Sonntag, 1. Juni 2014

Samsung GALAXY S5

Wie ich bereits geschrieben habe, darf ich das neue Samsung Galaxy S5 über die Produkttestplattform TRND gemeinsam mit der Samsung GEAR2 testen. Die GEAR 2 stelle ich euch in einem extra Post vor. Und ich kann jetzt schon sagen, dass ich sehr traurig sein werde, wenn ich wieder zurückschicken muss, denn das Handy ist wirklich klasse!

Zur Zeit nutze ich noch das S3, da ist das S5 natürlich ein absolutes Highlight. Ich bin schon immer ein Samsung-Fan. Ich möchte nie ein iPhone haben, weil ich das so umständlich finde, dass alles über iTunes läuft. Hier geht es einfach, anschließen und superschnell Daten/Bilder/Videos/Musik von hier nach dort übertragen. Mein nächstes Handy - das kann ich nach einigen Tagen Nutzung schon sagen - wird ganz sicher das S5 werden!
(links mein S3 und rechts das neue S5)

Obwohl es ein Stückchen größer ist als das S3 kommt es mir viel leichter vor. Es liegt gut in der Hand. Ich habe es in weiß bekommen. Und es ist auch viel schlanker als das S3.
Zunächst überzeugt das wirklich brillante 12,95 cm große Super AMOLED Full-HD-Display.
Allerdings sieht man leider auch bei Sonneneinstrahlung nicht mehr wirklich so viel, aber das ist eben bei allen Smartphones so.
 
Die technischen Daten:
  • Kamera: 16 Megapixel, Videos mit 4K Ultra HD
  • zuätzliche Frontkamera: 2 Megapixel
  • USB 3.0
  • Android 4.4
  • Infrarot für zB TV-Fernbedienung
  • NFC
  • Speicher: 16 GB
  • Abmessungen:  142 x 72,5 x 8,1 mm
  • Gewicht 145 Gramm  (15 Gramm schwerer als das S4)
  • Micro SD Kartenslot
  • Display: 5,1 Zoll, 1080 x 1920 Pixel
  • Akku 2.800 mAh
  • erhältlich in den Farben schwarz, weiß, blau, gold
  • Grafik Adreno 330
  • Festspeicher 16 GB/32 GB; auf 128 GB erweiterbar
  • Prozessor 2,5 GHz Snapdragon 801, 4 Kerne
  • Netz und Verbindung: LTE, UMTS, WIFI, Bluetooth 4.0
  • staub- und wasserabweisend
  • Pulsmesser
  • Fingerabdruck-Scanner
Das S5 ist ausgestattet mit „Corning® Gorilla® Glass 3 with Native Damage Resistance™. Die Version 3 ist ca. 3x kratzfester als die Vorgängerversion und somit für allerlei Aktivitäten im Alltag gerüstet.

Die 16 Megapixel Kamera
Zunächst möchte ich euch die tolle Kamera mit 16 Megapixeln vorstellen. Die Fotos werden wirklich superscharf und man hat mehrere Einstellungsmöglichkeiten.
  • Auto
  • schönes Portrait
  • Shot and more
  • Panorama
  • Virtuelle Tour
  • Dual Kamera
 

  
(Aufnahme in Verbindung mit Frontkamera - der Hund hat fotografiert :-)
 
(ein selten zu sehender Ligustenschwärmer)
 
 
 
Ich habe wirklich schon unzählig viele wunderschöne Fotos gemacht, die ich leider hier nicht alle zeigen kann. Auch die Videos haben eine wirklich tolle Qualität.
Ich fotografiere nur noch mit dem Handy, weil es - gerade für Nahaufnahmen - viel bessere Fotos als mein Fotoapparat macht. 

Der Fingerabdrucksensor

Das S5 verfügt über einen Fingerabdruck-Scanner im Homebutton. Diesen kann nutzt man, um das Handy zu entsperren. So ist euer Handy vor fremden Blicken und neugierigen Partnern geschützt. Ich finde das schon klasse, nutze ich ihn aber nicht, da ich diesen irgendwie nicht so präzise finde und immer mehrmals ansetzen musste, dass er meinen Finger erkannt hat. Bei anderen hat das besser geklappt. 
Es lassen sich auch PayPal-Einkäufe per Fingerabdruck freigeben, Fotos, Filme und eigene Dateien im Privat-Modus vor anderen Blicken verbergen.


Wasserabweisend und staubgeschützt
Das Handy soll bis zu 30 Minuten und einem Meter Wassertiefe überstehen, das möchte ich aber lieber nicht testen, da ich das Gerät ja zurückgeben muss. Dazu kann ich also nichts sagen. Ich habe aber von anderen gelesen, dass es tatsächlich funktioniert. Und es gut zu wissen, wenn man doch mal in einen Regen kommt.

S-Health
Die App S-Health dient als Schrittzähler und als persönlicher Trainer. Wenn man den Finger auf die Blitzleuchte (hinten) legt, misst die App den Puls.
 
 
 
Diese App macht mir Spaß. Ich habe verschiedene Modi, die ich auswählen kann, wenn ich sportlich aktiv sein möchte. Und es spornt natürlich total an, sich auch zu bewegen.
 
Auch entsprechende Musik kann ich mir vorher aussuchen.

Wenn ihr auf Workout-Ziel festlegen tippt, habt ihr verschiedene Einstellungen, die ihr vorher festlegen könnt, was ihr hier auf dem Bild erkennen könnt.

So legt ihr euer persönliches Training fest. Ich finde diese Funktionen wirklich klasse und nutze sie immer mehr.

Ansonsten vermisst man bei dem Handy nichts, was ein gutes Smartphone ausmacht.

Auch einen Screenshot zu machen ist wirklich kinderleicht, dazu streicht man einfach von links nach rechts oder umgekehrt über den Bildschirm.

Alles in allem finde ich das S5 wirklich rundum einfach klasse gelungen und habe absolut nichts auszusetzen!


Und nicht umsonst hat sich das Samsung S5 bei der Bestenliste von Computerbild Platz 1ergattert.

So und nun kam meine große Überraschung! Da mein Mann gemerkt hat, wie sehr ich mein Herz an dieses Handy verschenkt habe, hat er es mir - vorab - zu meinem runden Geburtstag geschenkt. Ich bin sooooooooo happy!

Nun kann ich getrost dem Testhandy ADIEU sagen, denn ab heute brauche ich nicht mehr auf dieses tolle Handy zu verzichten. Danke mein Schatz!
Nun wird es eingepackt, mein neues wartet schon!

Und ich habe auch andere in meiner Umgebung angesteckt, denen ich es vorgestellt habe. Auch sie haben sich das neue S5 nun gekauft.

Danke an TRND und Samsung, dass ich testen durfte. Und natürlich auch danke für die Kugelschreiber und die leckeren kleinen Naschereien.

1 Kommentar:

  1. Das ist ja süß von deinem Männlein :o) Das S5 erinnert mich stark von der Optik an mein IPhone!!! Schöner Test und schöne Vorstellung, die Bilder sind toll geworden!!!

    AntwortenLöschen