Sonntag, 19. Juli 2015

Zewa Premium Toilettenpapier

Ein mal ganz anderes Testpaket erreichte mich vor einiger Zeit von der Produkttestplattform Markenjury. Ich durfte das neue Zewa Premium Toilettenpapier, das erste 5-lagige, testen.
Das erste 5-lagige Toilettenpapier von Zewa bietet ein Plus an Qualität und Hygiene. Extra große und dicke Blätter machen Zewa Premium besonders saugstark, weich und sicher. Jedes Blatt verfügt über eine integrierte Wischzone, mit der das neue Toilettenpapier für gründlichste und hygienischste Reinigung sorgt. Mit Zewa Premium wird die tägliche Toilettenroutine also zu einem ganz persönlichen Pflegemoment – für ein Gefühl von Sauberkeit, Frische und Weichheit.

Neben einer kompletten Packung mit 8 Rollen, gab es noch zwei 2-er Packs sowie einzeln verpackte Testmuster im Paket.
Ganz besonders gut bei meinem Mittestern sind auch die lustigen Schilder für die Toilette angekommen. Damit hatten wir ganz schön viel Spaß an der Arbeit.
 
An der Arbeit hat man ja echt schreckliches Toilettenpapier. Aus diesem Grund habe ich in der Toilette - zusammen mit dem Schild - eine Rolle postiert, so dass auch gleich jeder wusste, um welches Papier es sich handelt. Das hat Aufsehen erregt, allerdings im positiven Sinne und das Schild hat für allgemeine Erheiterung gesorgt.

Normalerweise sind 8 Rollen in der Packung, Kostenpunkt liegt etwa bei 4 Euro. Die Blätter sind etwas größer wie bei anderem Toilettenpapier. Auf der Rolle sind 110 Blatt, hier mal ein Vergleich zu einer Rolle 3-lagigem Toilettenpapier, auf der 200 Blatt sind. Noch mehr Blätter auf der Rolle würde die Rollenhalterung sprengen.
Das Toilettenpapier ist wirklich echt weich, richtig traumhaft. Es ist reißfest und man braucht deutlich weniger als bei dünnerem Papier. Die Rolle hat daher fast genauso lang gereicht, wie eine mit 200 Blatt.
 
 

Auch meine Mittesterinnen - insbesondere die Kolleginnen - waren wirklich überzeugt von dem neuen Toilettenpapier. War echt komisch, ich hatte noch eine Rolle dreilagiges, was ich zwischendurch noch benutzt habe, ein Unterschied wie Tag und Nacht.
Das Papier ist zwar deutlich teurer als andere, aber ich mag so tolles Toilettenpapier. Ich werde es wieder kaufen. Das sollte euch euer Popöchen wert sein.

Zum Abschluss noch etwas, was ich nicht nicht gewusst habe:
Zewa ist eine Abkürzung von „Zellstofffabrik Waldhof“; eine der Produktionsstätten von Zewa, gelegen im Mannheimer Stadtteil Waldhof. Zewa wurde 1915 als geschütztes Warenzeichen eingetragen. Ab 1966 gab es mit „zewalind“ das erste Toilettenpapier von Zewa, das damals noch aus Krepp hergestellt wurde. Basierend auf den Bedürfnissen seiner Kunden hat Zewa seine Produkte und Qualitäten bis heute kontinuierlich weiterentwickelt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen