Sonntag, 21. Februar 2016

"Unter Spannung" - Spiel von Amigo

Auf der Facebook-Seite von AMIGO-Spiele werden regelmäßig Spieletester gesucht und ich habe ein tolles Kartenspiel zum Testen bekommen.

Bei dem Spiel "Unter Spannung" handelt es sich um ein Kartenspiel. Daher ist es klein und handlich und ideal, um es mit in den Urlaub oder zu Freunden zu nehmen.
Geeignet ist ab 8 Jahre, denn ein wenig rechnen muss man für dieses Spiel schon können. Man kann es mit 2 bis 4 Spielern spielen.
 
 
Ein Anleitung ist ebenfalls mit enthalten, die auch leicht verständlich ist.
Das Spiel besteht aus 73 Spielkarten, wobei jede Karte in den Ecken eine Zahl von 1-10 hat. Auf den grünen Karten befindet sich in der Mitte eine +/-1, auf den grünen eine +/-2, auf den roten eine +/- 3.
Ziel ist es bei dem Spiel, seine Karten als erster loszuwerden. Wer keine Karte mehr hat, hat gewonnen.

Anfangs werden die Karten gemischt und an alle Mitspieler gleichmäßig verteilt. Eine Karte wird offen in die Tischmitte gelegt. Sie bildet den Beginn des Ablagestapels.
Jeder hat seine Karten verdeckt vor sich liegen, zieht zunächst 4 Karten, die aber noch nicht angesehen werden dürfen.
Der jüngste Spieler gibt das Startkommando und nun dürfen alle ihre 4 Karten hochnehmen.

Liegt jetzt wie hier eine gelbe 4 da wird die 2 (+/-2 bei gelb) entweder abgezogen oder dazu addiert. D.h. hier könnte jetzt eine 2 (egal welche Farbe) oder eine 6 gelegt werden.
Es darf immer nur eine Karte auf den Stapel gelegt werden und hier gilt der Schnellste gewinnt!
Die Zahl muss laut gerufen und auf den Stapel gelegt werden. Wer zu spät ruft bzw. legt, muss seine Karte zurücknehmen.

Neue Karten können jederzeit einzeln vom eigenen Stapel nachgezogen werden. Ein Handkartenlimit gibt es nicht.
Diese Regel fanden wir persönlich nicht so toll, denn wenn man viele Karten auf der Hand hat, hat man natürlich auch mehr Chancen, die Richtige dabei zu haben. So haben wir uns geeinigt, nicht mehr als 6 Karten auf der Hand zu haben. Das ist unsere eigene Spielregel geworden.
Und es erschließt sich dann eben auch nicht, warum man am Anfang mit 4 Karten anfangen soll, wenn es kein Limit gibt. 

Nun kann es natürlich auch vorkommen, dass der Kartenwert bei der +/- Zahl beim Zusammenzählen größer als 10 wird, dann wird aus der 11 der Kartenwert 1, aus der 12 der Kartenwert 2 und aus der 13 der Kartenwert 3.
Beispiel: Die oberste Kate des Ablagestapels zeigt die 8 und als +/-Zahl die 3, so ist es möglich, dann die 5 oder die 1 aufzulegen.

Es kann natürlich auch vorkommen, dass der Kartenwert beim Abziehen kleiner als 1 wird, aus der Null wird dann der Kartenwert 10, aus der -1 der Kartenwert 9 und aus der -2 der Kartenwert 8.

Hört sich kompliziert an, ist es aber nicht. Aber man merkt schon, dass die Köpfe gerade bei diesen Karten erst rattern und nicht so schnell gerufen wird.
Das hat am Anfang so manchen Lacher hervorgebracht.

Eine Spielrunde dauert etwa 5-10 Minuten, je nachdem wie schnell die Spieler rechnen. Wir haben immer mehrere Runden gespielt und wer die meisten gewonnen hat, war der Sieger. Man muss die ganze Zeit am Spiel dran sein und immer rechnen, man steht quasi "unter Spannung", jetzt wissen wir auch, woher der Name des Spiels kommt.

Alles in allem macht das Spiel wirklich Spaß, ist dazu noch ideal für Kinder, die dabei sind, das Rechnen zu lernen. Aber auch nur mit Erwachsenen kann das Spiel echt lustig sein.
Da es schön klein ist, passt es in jedes Urlaubsgepäck, ja sogar in die Handtasche, wenn man zu Freunden geht. Das Spiel kostet 7,99 Euro.

Danke an Amigo-Spiele, dass ich mittesten durfte.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen