Dienstag, 24. Mai 2016

Philips Shaver S3510/06

Mein Mann durfte jetzt über einen Produkttest von Philips den Philips Shaver S3510/06 genau unter die Lupe nehmen.
Elektrorasierer sind gerade für Männer mit empfindlicher Haut viel schonender. Das hat auch mein Mann vor ein paar Jahren für sich herausgefunden und hat seitdem keinen Nassrasierer mehr verwendet.
Im Lieferumfang befindet sich der Rasierer, ein Ladekabel sowie eine Schutzkappe für den Rasurkopf.
Optisch sieht der Rasierer in den Farben schwarz/grau/chrom richtig klasse aus. Er wirkt viel teurer, als er eigentlich ist. Durch seine ergonomische Form und dem gummierten Vorderteil liegt er gut und sicher in der Hand.

 

Zunächst haben wir ihn vollständig aufgeladen. Das hat nur 1 Stunde gedauert. Während des Ladevorgangs blinkt die Anzeige abwechselnd grün und orange. Ist das Gerät aufgeladen, blinkt kein Licht mehr. Der Akku hält laut Hersteller für 50 Minuten Nutzungsdauer (etwa 17 Rasuren). Der Rasierer ist mit einem langlebigen Lithium-Ionen-Akku ausgestattet, der eine jahrelange Leistungsfähigkeit verspricht. Man kann aber auch mit Kabel rasieren.

An der Vorderseite befindet sich der Ein-/Ausschalter. Diesen kann man mühelos beim Rasieren bedienen.

Die Bedienungsanleitung besteht eigentlich nur aus einem kleinen Heftchen mit Bildererklärung, die jedoch allesamt verständlich sind. Aber auch ohne diese Anleitung findet man alles ganz schnell selbst heraus.
(Ausschnitt der Bedienungsanleitung)

Die 3 Flex-Scherköpfe sind in 4 Richtungen beweglich und mit dem ComfortCut-Klingensystem ausgestattet. Mit dem abgerundetem Profil gleiten sie sanft über die Haut. 

Der Rasierer ist mit einem aufklappbaren Trimmer ausgestattet. Dieser lässt sich mit der darunterliegenden Taste durch Schieben nach unten öffnen und wird bei Nichtgebrauch einfach mit sanftem Druck wieder hereingedrückt, bis er einrastet.
Der Scherkopf kann zum Reinigen des Innenraums an dem kleinen Hebel (siehe Foto) aufgeklappt werden.


Wenn die Scherköpfe geöffnet sind, kann man den Rasierer unter fließendem Wasser reinigen. Wir empfehlen, ihn nach dem Abwaschen noch eine Weile zum Austrocknen offen zu lassen.
 (Foto von der Philips Produktseite)

Fazit:
Der Rasierer macht optisch einen top Eindruck. Uns gefallen die beweglichen Flex-Scherköpfe, die sich bei der Rasur optimal den Gesichtskonturen anpassen. Zudem ist er durch die abgerundeten Kanten sehr sanft zur Haut.

Hautirritationen sind überhaupt nicht aufgetreten und auch unser Sohn, der bisher Nassrasierer war, hat ebenso seinen ersten Versuch mit dem Trockenrasierer gewagt und war überzeugt.
Die Rasurergebnisse waren super, wir haben da wirklich nichts zu meckern. 

Zudem hat der Rasierer ein sehr geringes Gewicht und und eignet sich daher auch prima für Reisen.

Der vollgeladene Akku hat bei uns übrigens mehr als eine Stunde gehalten.

Ein weiterer Vorteil ist, dass der Rasierer wirklich sehr leise ist. Dies könnt ihr in dem kleinen Video mal hören.
video

Perfekt finden wir auch die Reinigung des Rasierers. Auch wenn es kein Nass-/Trockenrasierer ist, kann man die Scherköpfe mit Wasser abspülen.

Zu einem Preis von derzeit schon ab 59,99 Euro für uns ein absolut solider, empfehlenswerter Rasierer. Hier stimmt das Preis-/Leistungsverhältnis. Gutes muss nicht teuer sein!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen