Mittwoch, 28. September 2016

Remington PROluxe Haarglätter S9100 - Das Beste was meinen Haaren passieren kann

150 Konsumgöttinnen dürfen sich zur Zeit von der Qualität dreier Produkte aus der REMINGTON® PROluxe Haarstyling-Serie, bestehend aus einem Haarglätter, einem Haartrockner und einem Lockenstab überzeugen.
(Fotos von der Remington Produktseite)

Optisch sieht diese Serie wirklich sehr luxoriös aus. Sie ist in einem hellen beige gehalten und mit goldfarbenen Kanten abgesetzt.
Die Serie ist mit der OPTIheat-Technologie ausgestattet, die bei jedem Produkt individuell Hitze dort liefert, wo sie benötigt wird und dadurch professionelle und lang anhaltende Styling-Ergebnisse ermöglicht. Wie das genau funktioniert, erkläre ich euch dann an meinem Testprodukt.

Alle drei Produkte sind mit einem extralangen Kabel von 3 Metern (Salonlänge) und einem Kabel- drehgelenk ausgestattet, was große Vorteile bietet.

Bevor ich zu meinem Testgerät komme, stelle ich euch noch die zwei anderen Geräte kurz vor, die mich ebenfalls sehr neugierig machen. Falls euch die Testergebnisse dazu interessieren, schaut doch mal auf die Testseite der Konsumgöttinnen, was die anderen Tester zu sagen haben.


Remington PROluxe Lockenstab CI9132
(49,95 Euro)

Der PROluxe Lockenstab ist mit einer Grip-Tech-Keramikbeschichtung für ein rutschfestes und einfaches Styling ausgestattet. Mit der „Pro +”-Einstellung kann die perfekte Temperatur (185° C) für ein schonendes Styling eingestellt werden und das integrierte digitale Displays zeigt 11 variable Temperatureinstellungen von 120-210 °C an. Er hat eine schnell Aufheizzeit von 30 Sekunden.

Remington PROluxe Haartrockner AC9140
(59,95 Euro)

Der Haartrockner ist mit einem leistungsstarken und langlebigen 2400-Watt-Motor ausgestattet, der es ermöglicht, Ergebnisse wie beim Friseur zu erzielen. Der Ionen-Generator reduziert die statische Aufladung. Zusätzlich verfügt er über die Style-Taste, diese liefert zusätzliche Hitze für lang anhaltende Styling-Ergebnisse und mehr Volumen. Im Lieferumfang befinden sich ein Diffusor und eine schmale Stylingdüse.

Da bei mir ein Glätter jeden Tag zum Einsatz kommt, habe ich mich für den Haarglätter beworben und durfte dabei sein.

Remington PROluxe Glätteisen S9100
(89,95)

Der Haarglätter ist mit einer hochwertigen Ultimate-Glide-Keramikbeschichtung ausgestattet und mit der „Pro +”-Einstellung kann die perfekte Temperatur (185 °C) für ein schonendes Styling eingestellt werden. Die schmalen, 110 mm langen und federnd gelagerten Stylingplatten sorgen für gleichmäßigen Druck auf das Haar und das integrierte digitale Display zeigt 10 variable Temperatureinstellungen von 150-230 °C an.
 
Ich habe ziemlich dicke und eher krauslige Haare, meine Haare sehen, wenn ich sie so trocknen lasse, immer unmöglich aus. Ich sage immer, eine Mischung aus Angela Davis und Mutter Beimer, naja ganz so schlimm ist es nicht, aber ich habe ein paar Locken, die ja ok wären, dazu sehen die Haare aber aus, als hätte ich eine rausgewachsene Kaltwelle auf dem Kopf.
Hier mal ein Foto, das ist allerdings schon nach dem Fönen mit Rundbürste! Vorher wollte ich euch nicht zumuten.
So muss ich leider immer viel stylen, was einige Zeit in Anspruch nimmt. Ich föne zunächst meine Haare mit der Rundbürste, wodurch sie schon etwas in Form kommen. Mit meinem aktuellen Fön bin ich nicht so zufrieden, werde mir demnächst ganz sicher den passenden Remington PROluxe Haartrockner auch noch kaufen. Danach kommt immer der Glätter zum Einsatz. Natürlich benutze ich vor dem Fönen ein Hitzeschutzspray.
 
Früher dachte ich immer ein Glätter, ist gleich ein Glätter. 
Angefangen habe ich mit einem No-Name-Billigding, was grottenschlecht war. Den habe ich schnell durch einen etwas teureren ersetzt. Auch mit dem war ich nicht zufrieden. Irgendwann habe ich mir dann ein Markengerät für 50 Euro gekauft. Es war zwar etwas besser, aber glatte Haare sehen irgendwie anders aus. Ich dachte, meine Haarstruktur ist einfach so bekloppt, dass ich sie nie richtig glatt werden kriege, obwohl es der Friseur immer hinbekommen hat. Komisch, dass mir nie mal jemand den Hinweis gegeben hat, es könnte doch am falschen Glätter liegen.

Mit meinem bisherigen Glätter musste ich immer mehrmals über die gleiche Strähne gehen, um sie einigermaßen glatt zu kriegen, wie gesagt, das war nie perfekt und ich war auch meist nicht mit dem Ergebnis zufrieden. Wenn ich sie angefasst habe, hatte ich noch diese krauslige Gefühl. Dabei habe ich schon ganz dünne Strähnen genommen.Und gut für die Haare ist das mit Sicherheit auch nicht.
Was aber zudem noch dazu kam, das hat alles immer ewig gedauert, klar, wenn man über jede Strähne 5 x drüber geht, dauert das natürlich.

Zum Lieferumfang des PROlux von Remington Haarglätter gehört eine hitzebeständige Aufbewahrungstasche, das finde ich klasse, gerade wenn man verreist und auch so, ist er dort immer bestens aufgehoben.


Der Glätter verfügt über eine Transportsicherung.
Der Haarglätter ist - wie ich oben bereits erwähnt habe - mit der OPTIheat-Technologie ausgestattet. Das heißt, ein Sensor erkennt, wenn die gewählte Temperatur unterschritten wird und reguliert sie automatisch, z.B. beim Öffnen des Haarglätters vor der Anwendung. Damit wird eine höhere Hitze schon am Haaransatz sichergestellt, das ist das Geheimnis für ein lang anhaltendes Styling.

Er verfügt über 3 Tasten, "+/- Tasten" und die Ein-/Ausschalttaste.

Der Glätter ist schon nach 15 Sekunden betriebsbereit. Die Temperatur kann individuell von 150 Grad bis 230 Grad eingestellt werden. Eingeschaltet wird er mit einem längeren Druck auf die die Ein-/Ausschalttaste, ausgeschaltet auf die selbe Weise.
Der Glätter hat eine Abschaltautomatik, sollte man vergessen ihn auszuschalten, schaltet er sich nach 60 Minuten automatisch ab.

Empfohlene Temperaturwerte:
150- 170 Grad für dünnes,feines, strapaziertes oder aufgehelltes Haar
180 - 200 Grad für normales, gesundes Haar
210 - 230 Grad für kräftiges, sehr lockiges und schwer zu bändigendes Haar.

Das tolle ist, dass der Glätter einen Memoryeffekt hat, heißt, dass die letzte Temperatureinstellung gespeichert bleibt und sich automatisch nach dem Anschalten wieder einstellt. Das finde ich wirklich toll.

Die Temperatur kann auf dem schönen großen Display abgelesen werden.
Wenn der Glätter eingeschaltet ist, kann die gewünschte Temperatur mit der +/- Taste eingestellt werden.
Zusätzlich verfügt der Remington PROluxe Haarglätter über die "PRO-Einstellung", einer perfekten Einstellung für schonendes Glätten. Dazu wird die +Taste 2 Sekunden gedrückt, die Temperatur geht automatisch auf 185 Grad. Auf dem Display ist dann PRO zu sehen.

Ist die gewünschte Hitze erreicht, kann man eine Tastensperre aktivieren, damit man nicht unabsichtlich beim Stylen die Temperatur verstellt. Dazu wird die - Taste für 2 Sekunden gedrückt, auf dem Display erscheint ein Schloss. Mit dem gleichen Tastendruck wird diese Tastensperre wieder deaktiviert.

Als er angekommen ist, habe ich ihn sofort ausprobiert. Mir gefallen das 3 Meter lange Kabel und das Kabeldrehgelenk, das gibt wirklich viel mehr Freiheit beim Einsatz. Optisch kann er ja sowieso schon bei mir punkten.

Er ist sehr, sehr leicht, das war ich gar nicht gewohnt, mein anderer war um einiges schwerer und ich musste auch immer sehr zudrücken, damit die Hitze überhaupt an die Haare kommt.
Hier muss ich überhaupt nicht drücken, es war völlig ungewohnt. Die Haare gleiten wirklich durch wie Butter. Ich konnte es gar nicht glauben, wie glatt sie mit nur einem Zug geworden sind. Es geht alles ganz sanft. Zudem werden sie ganz weich und richtig glänzend vom Glätten. Selbst die PRO-Einstellung klappt für meine dicken und widerspenstigen Haare gut.
Hier meine ersten Versuche:
Und das glatte hält! Ich musste bisher jeden früh meine Haare glätten. Auch so haben sie den Tag irgendwie nie ganz unbeschadet überstanden. Ein wenig geschwitzt, schon krauselte sich alles bei mir. Ich sah jedenfalls abends nicht mehr aus wie am Morgen und das war schon nicht zu meiner Zufriedenheit.
Mit diesem Glätter erreiche ich wirklich ein langanhaltendes Styling, manchmal kann ich gar nicht glauben, dass das meine Haare sind.
Ich brauche meine Haare jetzt nicht mehr täglich glätten, das schont sie natürlich ungemein.


Noch nie habe ich meine Haare so glatt bekommen. Wenn ich den Glätter nach dem Test wieder hätte zurückgeben müssen, ich hätte ihn mir definitiv gekauft.

Dann das erste Haarewaschen, ich bin so begeistert!
(links nach dem Fönen und rechts nach dem Glätten)
(hier sieht man den schönen Glanz noch mehr)

Natürlich habe ich auch andere mittesten lassen, wenn ich von etwas so begeistert bin, muss ich natürlich andere teilhaben lassen. Bei der Geburtststagsfeier meines Papas hat sich die Familie getroffen und ich hatte den Glätter mit. Hier die geglätteten Haare meiner Nichte.
Wir haben auch Locken mit dem Glätter probiert. 
Und hier noch ein paar andere Mittester, die mal glatt und mal lockig probiert haben, lange und kurze Haare. Die Locken sind auch toll geworden.Mit dem Glätter Locken machen, muss man erst ein bisschen üben, mittlerweile klappt es bei mir auch schon ganz gut.
Ich habe den Glätter wirklich vielen vorgestellt. Alle waren begeistert, wie leicht und schnell das Styling damit geht und vor allem, was er für Ergebnisse liefert.
Kurz zusammengefasst, ein Glätter mit Salonqualität, der schonend schnell langanhaltende Stylings schafft.

Ich kann ihn nur wärmstens weiter empfehlen und ich bin mir sicher, ihr möchtet nie wieder einen anderen nehmen. Mir geht es auf jeden Fall so. Auch wenn er ein wenig teurer ist, er ist wirklich jeden Cent wert.

Übrigens gibt es auf den Glätter 5 Jahre Garantie! Und wenn man ihn online registriert nochmal ein Jahr drauf, wenn das kein Grund für eine Neuanschaffung ist.

Danke an die Konsumgöttinnen und an Remington, dass ich an diesem tollen Test teilnehmen durfte.
Danke auch meine "Models".

Das Testergebnis ist da!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen