Dienstag, 15. November 2016

Staudt Nackenband - Therapie bei Nacht

Mir hat ja schon die Handgelenk Manschette sehr geholfen, wie könnt ihr ja hier nochmal nachlesen. Deshalb habe ich mich auch gefreut, da ich immer mal wieder unter Nackenschmerzen leide, das Staudt Nackenband ausprobieren zu dürfen.

Im Lieferumfang war ein Heftchen über Rücken- und Nackenschmerzen, u.a. auch mit Tipps für Übungen, das fand ich ganz interessant.
Das Nackenband gibt es nur in einer Uni-Größe. Es ist durch das angebrachte Klettband mehrfach verstellbar und für jeden passend.
 

Das Nackenband besteht aus einem speziellen 3-teiligen Verbundsstoff aus Velours, Schaumstoff und einem feinen Polyesternetz. Es kann bei 60 Grad gewaschen werden. Da ich es bereits gewaschen habe, kann ich sagen, dass es nach dem Waschen wie neu aussieht. Das Nackenband ist zwar trocknergeeignet, allerdings trocknet das Material so schnell, dass man es nicht in den Trockner stecken muss und einfach an der Luft trocknen kann.
Es ist gut verarbeitet und fühlt sich schön weich an. 
Viele könnten jetzt sagen, da könnten sie sich auch einen Schal oder ein Tuch umbinden, das erzeugt sicher auch Wärme, was ja im Grunde vielleicht auch so ist. Aber das Nackenband ist eben aus einem speziellen Material, welches für eine Mikromassage sorgt, durch die in der der Nacht der Stoffwechsel angeregt wird. So werden Schadstoffe schneller ausgeschieden, so dass das Gewebe besser mit Sauerstoff versorgt wird. Gleichzeitig kommt es infolge einer reflektorischen Wirkung durch die Haut zur Muskelentspannung und somit zur Schmerzlinderung.
Verstärkt wird der Effekt durch die Anwendung eines Schmerzgels, was es auch von dieser Firma gibt.

Das Nackenband ist nicht unangenehm zu tragen. Zugegebenermaßen muss man sich in der 1. und vielleicht auch noch 2. Nacht erst dran gewöhnen, aber das ist irgendwie bei allem was neu ist so. Denke ich nur dran, dass mich anfangs meine Uhr (womit ich den Schlaf überwache) total gestört hat, merke ich sie mittlerweile gar nicht mehr.
Und genauso ist es hier. Es gehört abends schon dazu und ich freue mich auf die schöne Wärme im Nacken.
 
 
Das Nackenband ist weich und stört schon deshalb nicht. Es hat keine stützende Wirkung, falls das jemand erwartet, dann würde man nämlich auch das Gefühl haben, eine feste Halskrause zu tragen in der Nacht, was hier keineswegs der Fall ist.  Es bleibt da wo ist es in der Nacht, verschiebt sich nicht und es rollt sich auch nicht bei mir.

Nackenschmerzen können verschiedene Ursachen haben, sei es zu langes und falsches Sitzen, zu wenig Bewegung, aber auch - und dies war bei mir eine Hauptursache - auch ein falsches Kissen in der Nacht. Ich habe immer gedacht, es kommt vom langen Sitzen vor dem PC, aber dann habe ich es auch am Wochenende schlimm gehabt, wo ich kaum drangesessen habe.
Ich bin da wirklich jeden Morgen mit heftigsten Nackenschmerzen, die auch üble Kopfschmerzen zur Folge hatten, aufgewacht. Das war so unangenehm, dass ich manchmal nur mit Schmerztabletten über den Tag gekommen bin.

Als ich zu einem Wasserkissen gewechselt habe, wurde es zusehend besser. Man glaubt nicht, was das ausmacht. Manchmal liege ich aber nachts vermutlich jetzt doch oft komisch da, so dass in letzter Zeit immer wieder mal - nicht ganz so schlimm wie früher - Nackenschmerzen aufgetaucht sind.

Die ersten Nächte hatte ich noch keine riesengroße Wirkung wahrgenommen, aber dann wurde es von Tag zu Tag besser. Ich genieße die Anwendung, gerade weil ich auch sehr kalt schlafe und meist der Nackenbereich nicht so zugedeckt ist. Frühs habe ich eine wohlige Wärme im Nacken und es fällt mir immer schwer, mich von meinem Nackenband zu trennen, weil ich es total angenehm finde. Man schwitzt auch überhaupt nicht darunter, obwohl ich jemand bin, der relativ schnell schwitzt, wenn es warm wird.
In Verbindung mit einem Schmerzgel empfand ich die Wirkung noch intensiver.
Ich nutze es jetzt seit ca. 2 Wochen und das Nackenband ist für mich die perfekte Unterstützung zusätzlich zu einem guten Kissen, was die stützende Wirkung hat. Ich kann nur jedem raten, sein Kissen mal zu überprüfen, denn mit dem richtigen Kissen hilft die Manschette auch als zusätzliche Unterstützung. Wer jede Nacht falsch liegt und den Nacken überdehnt, wird wahrscheinlich nicht die erhoffte Wirkung verspüren.
Der Preis liegt übrigens bei 31,99 Euro (Amazon).

Danke, dass mir das Nackenband zum Testen zur Verfügung gestellt worden ist. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen