Samstag, 2. Februar 2013

Melitta Bella Crema - Selection des Jahres 2013

Schon immer habe ich mir einen Kaffeevollautomaten gewünscht und Ende Oktober haben wir uns diesen Traum endlich erfüllt. Aber was nützt der beste Kaffeevollautomat, wenn der Kaffee nicht schmeckt? Dazu hatte ich auch ein bisschen im Internet gegoogelt, aber nicht wirklich gefunden, welcher Kaffee nun besonders gut schmeckt.
Daher habe ich mich sehr gefreut, als ich von Konsumgöttinnen die Mail erhielt, dass ich beim Test Melitta Bella Crema dabei bin. Melitta bietet als einzige Marke für Vollautomaten-Kaffee 100 % beste Arabica-Qualität und diese steht für 100 % Genuss. Sie garantieren ein besonders vollmundiges Aroma und eine feine, goldbraune Crema. Auch dieses Jahr gibt es wieder die alljährliche Selection des Jahres, die im Januar großflächig in den Handel gekommen ist.
Den ersten Kaffee für den Automaten haben wir gleich im Geschäft mitgenommen, wurde uns als besonders guter Kaffee angepriesen und hat stolze 14,99 das Kilo gekostet. Ehrlich gesagt hielt sich meine Begeisterung für diesen Kaffee in Grenzen und gerade als dieser sich dem Ende zuneigte kam das Paket und das sah so aus:


Nun möchte ich euch kurz die einzelnen Sorten etwas näher beschreiben.

Melitta Bella Crema

Im Paket war ein großes Paket Bella Crema. Der schmeckt uns wirklich sehr gut, kein Vergleich zu der vorherigen Sorte. Jede Tasse ein Genuss, vollmundiges Aroma, den kaufe ich wieder! Im Angbot habe ich ihn für knapp 9 Euro das Kilo gekauft.

Melitta Bella Crema - Selection des Jahres 2013


Da ich bisher noch keinen Vollautomaten besessen habe, kannte ich die Selectionen des Jahres nicht und war gespannt, wie sie schmeckt.
Für die Selection des Jahres wählen die Kaffee-Experten von Melitta immer ganz besondere Bohnen aus bestimmten Anbaugebieten aus. Denn verschiedenen Sorten und Anbaugebiete bestimmen den Geschmack von Kaffee. In der Selection des Jahres 2013 sind ausgewählte Sol de Peru Bohnen. Die Sorte ist mit fruchtiger Beerennote, die man wirklich nur ganz leicht herausschmeckt. Aber er schmeckt wirklich prima. Und ich hoffe es gibt auch noch die anderen Selectionen zum Ausprobieren zu kaufen? Hab leider noch nicht geguckt, werde ich aber nachholen. Auf jeden Fall mal was abwechslungsreiches.


 
Melitta Crema Speziale - eine milde Sorte

Für diese Sorte werden den Arabica-Bohnen über eine sanfte Röstung ein mildes Aroma und ein leichter Charakter entlockt, der von einer zarten, hellgoldenen Crema ‚gekrönt‘ wird. Durch den geringen Säureanteil ist Speciale auch die ideale Grundlage für leckere Kaffee-Milch-Spezialitäten wie Latte Macchiato.
Dieser Kaffee war uns - für den reinen Kaffeegenuss - als Freunde des kräftigen Kaffees eindeutig zu schwach, findet aber sicherlich auch seine Anhänger. 


Melitta Bella Crema Espresso

Diese Sorte hat einen kräftigen intensiven Geschmack und man genießt einen wirklich leckeren Espresso. Auch für den Latte Macchiato ist er sehr gut geeignet und schmeckt hervorragend.



Mein Fazit:
Ich hatte sehr viel Besuch in der Testzeit und allen hat der Kaffee - bis auf den Speziale, der den meisten zu mild war - sehr gut geschmeckt. Eine Freundin hat sich sogar nach einem Besuch bei mir auch einen Vollautomaten gekauft und ist richtig glücklich gewesen, von mir ein Testpaket zu bekommen.

Melitta Bella Crema ist wirklich eine Sorte, die ich weiterkaufen werde. Ob nun die normale Crema und die Selection des Jahres, das weiß ich noch nicht. Schmecken tun sie auf jeden Fall beide.

Kommentare:

  1. Ich bin auch son Kaffeefreak , würde ja gerne bei dir , natürlich zusammen mit dir nen leckeren Kaffee trinken:-)
    gglg Leane :-)

    AntwortenLöschen