Konsumgöttinnen

Sonntag, 20. Mai 2018

Intervallfasten - Abnehmen mit Essenspausen, funktioniert das?

Vielen geht es sicher so, der Sommer steht vor der Tür und man stellt fest, dass man doch über den Winter etwas Speck angesetzt hat. Ich habs besonders an den Klamotten gemerkt. Gerade Tops und Shirts, die im letzten Sommer noch locker gesesssen haben, mochte ich dieses Jahr nicht anziehen. Ich bin jetzt nicht dick, will aber trotzdem so 3-5 kg abnehmen.
Ich fühlte mich damit auch nicht wirklich wohl. Ich hatte immer das Gefühl aufgepumpt zu sein (wo bitte ist das Ventil, um die Luft wieder rauszulassen?). BH und Shirts saßen immer enger, unschöne Röllchen hinderten mich am Tragen von anliegenden Kleidungsstücken. Das wollte ich unbedingt ändern.

Diäten gibt es ja jede Menge, mit ganzen Essensplänen, die man, wenn man arbeitet, sowieso nicht umsetzen kann. Diätpillen oder irgendwelche Diätshakes (mir wird da schon beim Anblick schlecht) kommen für mich überhaupt nicht in Betracht, zumal die auch meist Unmengen an Geld kosten. Auch Kalorien zählen und nur noch kalorienarme Sachen essen möchte ich nicht. Zum einen liebe ich essen und zum anderen möchte ich nicht immer aufpassen, was ich esse. Den ganzen Tag nur kalorienarmer Kost ernähren ist nichts für mich. Dafür esse ich einfach auch zu gern. Wenn man das so für eine Weile macht, nimmt man vermutlich auch ab, aber da kann man eigentlich nie mehr normal essen, wenn man das Gewicht halten will, ansonsten stellt sich der bekannte Jojo-Effekt ein.

Intervallfasten

Angestoßen wurde ich, als ich neulich im Fernsehen eine Quizsendung mit Dr. Hirschhausen gesehen habe. Zwischendrin erzählte er, dass er mit Essenspausen abgenommen hatte, er war mal dicker. Er hat das System erklärt, 16 Stunden auf Essen verzichten und in den restlichen 8 Stunden alles essen, ohne auf etwas zu verzichten (Yes, das ist was für mich).
Heißt also, wenn ich dem Körper für eine bestimmte Zeit kein Essen zufüge, bedient er sich logischerweise von meinen Reserven (also von meinen Speckrollen :-).

Er hat folgendes in einem Interview gesagt:
 "Intervallfasten ist keine Diät, sondern eine Art zu leben. Der Körper ist dafür gemacht, Essenspausen zu brauchen. Und wir haben in unserer aktuellen Lebensweise zu wenig Zeit, um aufgenommene Nahrung wieder abzubauen."

Eine richtige Diät ist das ja nicht wirklich, denn bei Diät muss ich Kalorien zählen. Und hier kann ich in den Essenszeiten essen, was ich möchte und was mir schmeckt.
 


Trinken kann man in den Pausenzeiten Wasser, ungesüßten Tee oder schwarzen Kaffee.
Beim Intervallfasten sollte man mindestens 12 Stunden am Stück fasten. Denn erst nach etwa 12 Stunden werden die Vorräte an Kohlenhydraten und Zucker verbraucht sein und der Körper schaltet auf Fettverbrennung um.
Daher ist es natürlich noch besser, das Fasten auf 14, besser auf 16 Stunden oder sogar mehr auszudehnen, damit man noch einige Stunden von der Fettverbrennung profitieren kann.

Methoden des Intervallfastens:
Es gibt mehrere Methoden des Intervallfastens. Hier nur mal die 2 gängisten:

Die 5:2 Methode:
Eine Form des Intervallfastens ist die 5:2-Diät: An fünf Tagen in der Woche isst man wie gewohnt, an zwei Tagen wird die Nahrungsaufnahme auf 500 Kalorien beschränkt. An diesen Tagen sollte man viel Wasser oder ungesüßten Tee trinken und auf auf Kohlenhydrate wie Brot, Nudeln, Kartoffeln und Zucker verzichten. Der Körper wird lernen, von seinen Reserven zu leben.

Die 16:8 Methode:
Das ist die Methode, mit der ich es versuchen wollte. Es bedeutet, man isst 16 Stunden (14 sind auch schon gut, aber mehr ist immer besser) nichts und in den restlichen 8 Stunden ganz normal. Ich finde, dass man das sehr gut in die Nachtschlafphase integrieren kann.
Heißt also, wenn man um 17 Uhr das letzte isst, könnte man um 9 Uhr frühstücken.

Jeder kennt womöglich noch die Empfehlung, das tägliche Essen auf 5 bis 7 kleine Portionen aufzuteilen. Inzwischen geht der Trend allerdings zu langen Essenspausen, die zwischen den Mahlzeiten mindestens 5 Stunden sein sollten, länger ist natürlich immer noch besser.

Was passiert, wenn dem Körper ohne ausreichende Abstände immer Süßes oder Kohlenhydrate zugeführt werden? Man gönnt der Bauchspeicheldrüse keine Ruhe und sie wird permanent Insulin ausschütten, was dann ins Blut geht. Der erhöhte Insulinspiegel im Blut macht natürlich Appettit, man bekommt Heißhungerattacken und das schlimmste ist, die Fettverbrennung wird verhindert. In diesen Situationen greift man vermutlich nach einem kleinen Zwischensnack oder was Süßem und der Kreislauf beginnt von vorn.

Ist Intervallfasten gesund?
Das ist sogar sehr gesund! Beim Fasten werden Entzündungen, die durch Nahrung entstehen, gestoppt und es wird vermehrt das Anti-Aging-Wachstumshormon HGH ausgeschüttet.
Blutzucker und Stoffwechsel werden sich auf ein normales Maß einpegeln. In der Fastenzeit kann der Körper seine Energie für andere Aufgaben einsetzen, nämlich die Erholung von Zellen, indem Abfallstoffe aus den Zellen entfernt werden. Es ist also gleichzeitig eine Entgiftung. 
Dem Körper tut die tägliche Phase der Regeneration gut. Haut man sich ständig den Bauch voll, ist, ist das eine große Last für den Körper und übersäuert ihn zudem. Die Folgen sind Müdigkeit, Übelkeit, Unwohlsein und natürlich auch Gewichtszunahme und körperliche Beschwerden. Zudem werden die Wahrscheinlichkeit von Diabetes sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen verringert.

Da ich nicht immer schon um 17 Uhr das Abendbrot einnehmen kann, begann ich an einem Wochende ohne Frühstück auszukommen. Das ist mir in den ersten 3-4 Tagen schon ziemlich schwer gefallen, zumal ich Frühstück liebe. Aber zum Glück muss ich nicht auch noch auf meinen heißgeliebten Kaffee verzichten, das würde mir sicher sehr schwer fallen. Ich hatte dann auch richtig Hunger, wenn die 16 Stunden rum waren. Hab immer mal auf die Uhr geguckt, wann ich endlich essen kann. Da habe ich mich sogar nur auf Brot am Mittag an der Arbeit gefreut. Man muss sich da etwas ablenken, dass die Gedanken nicht immer am Essen hängen.
Aber der Körper gewöhnt sich recht schnell daran. Interessanter Nebeneffekt ist übrigens auch, dass der Magen sich an das wenigere Essen gewöhnt und man zu den Mahlzeiten gar nicht mehr so viel essen braucht, um gut satt zu sein.
Nach einer Woche hat es mich gar nicht mehr gestört. Ich habe mich zwar aufs Mittag gefreut, allerdings hatte ich nicht mehr so einen Hunger. Mittlerweile habe ich öfter auch schon 18 Stunden Pause gehabt, weil ich berufsbedingt nicht immer die Möglichkeit habe, zur gleichen Zeit zu essen. Aber nach jetzt 2 Wochen stört mich das nicht mehr.

Nach den ersten 5 überstandenen Tagen habe ich es am Körper schon bemerkt und bin daher auf die Waage gestiegen, da war schon ein Kilo von mir weg. Nach einer Woche waren es schon 1,7 Kilo. Ich stelle mir dieses Gewicht in einem Klumpen Gehacktes vor, der da vorher noch an mir drangehangen hat. Erschreckend!
Zugegebenermaßen habe ich allerdings auch das Zwischendurchnaschen und -essen vermieden.
Komische Angewohnheit manchmal im Büro, dass man da öfter zu irgendwas greift. Ich kann für meinen Teil zugeben, dass selbst das kleinste Hunger- oder Appetitgefühl von mir gefüttert wurde.

Ich versuche natürlich auch, mindestens 4-5 Stunden zwischen den anderen Mahlzeiten nichts zu essen. Ansonsten esse ich, auf was ich Lust habe und nasche trotzdem in Maßen, allerdings nicht in den Essenspausen.
Nach 2 erfolgreichen Wochen habe ich über 2 kg abgenommen und habe trotzdem in der Essenszeit auf nichts verzichtet.

Und ich muss sagen, ich fühle mich fit und nicht mehr so extrem müde am Tag.

Ob ich das jetzt konsequent in dem Maße weitermache, wenn meine max. 5 kg weg sind, kann ich noch nicht sagen. Ich habe ja kein Übergewicht und will mir auch keine neue Kleidung zulegen. Was ich möchte ist, dann das Gewicht zu halten. Auf jeden Fall werde ich 5 Stunden Pause zwischen den Mahlzeiten einhalten und so 2 Tage die Woche mindestens mit längeren Essenspausen weitermachen. Und abends auf der Couch wird auf jeden Fall nichts mehr genascht! Das kann man auch am Tag machen. Das muss ich dan probieren. Im Moment fühle ich mich wohl so und wenn die Pfunde purzeln natürlich noch besser.
Ich werde auf jeden Fall meinen Beitrag hier hin und wieder ergänzen.

Vielleicht kann das nicht jeder so von jetzt auf gleich. Zugegebenermaßen sind die ersten Tage schon nicht ganz einfach. Es kostet Überwindung und es gehört auch schon ein bisschen Disziplin dazu, dem anfänglichen Hungergefühl nicht nachzugeben. Aber vielleicht fängt man dann langsam an, dass man erst mal wirklich konsequent 5 Stunden nichts isst, Zwischensnacks und Süßes weglässt bzw. reduziert und so die stetig Zeit steigert. Und eventuell versucht, so früh wie möglich zu Abend zu essen und dann das Frühstück so weit wie möglich herauszuschieben.
Ich wünsche auf jedem Fall jedem, der es probiert viel Glück!
Nicht geeignet ist diese Methode für Schwangere, Diabetiker und Menschen mit niedrigem Blutdruck.

Nachtrag 03.06.2018
Das Intervallfasten habe ich nun schon 4 Wochen durchgezogen. Es sind jetzt knapp 4 kg, muss allerdings sagen, dass ich zwischendurch auch einige Feiern hatte, wo man logischerweise auch mal was trinkt und wo dann die 16 Stunden nicht immer ganz eingehalten wurden (man dürfte nämlich dann erst, wenn man zu trinken aufhört mit den 16 Stunden anfangen). Und das ganze ohne, dass ich was verzichtet, ohne dass ich zusätzlich Sport gemacht habe. Wer sein Essen vielleicht auch zusätzlich noch auf weniger Kalorien ausrichtet und evtl. auch Sport dazu macht, wird sicher noch schneller zum Erfolg kommen.
Ich fühle mich auch sehr wohl dabei. 

Ich berichte weiter!

13.07.2018
Nachdem ich im Urlaub "gesündigt" habe und dort das Frühstück nicht weggelassen habe (ich liebe Frühstück im Hotel!), habe ich sofort nach Urlaubsrückkehr wieder damit angefangen.
Alles läuft, ich fühle mich immer noch wohl damit!



Samstag, 19. Mai 2018

Manner Knuspino - die neue knusprig zarte Waffel

- Werbung -

Wer kennt und liebt sie nicht, die beliebten Wiener Manner Waffeln. Ganz neu in Deutschland gibt es jetzt die Manner Knuspino, die ich in einem Projekt von Kjero kennenlernen durfte.

Erhältlich sind sie in den Sorten Haselnuss, Vanille und Schokolade.

Zum Test erreichte mich dieses Testpaket:

Jede Sorte war im Testpaket dreimal enthalten. So konnte ich einige Freunde und Kollegen am Test teilhaben lassen.


Manner Knuspino Schokolade

Manner Knuspino Schokolade besticht durch drei Lagen zarte Waffel und 74% feiner exklusiver Schokoladen-Creme. Die zartschmelzende Creme mit einem Kakaoanteil von 10% von Kakaobohnen aus eigener Röstung ist perfekt aufeinander abgestimmt und verleiht dem cremigen Produkt eine besonders schokoladige Note.




Manner Knuspino Haselnuss

Drei Lagen zarte Waffeln gefüllt mit zwei Schichten feiner Haselnuss- Kakaocreme und einem ausgewogenen Cremeanteil von 74% zeichnen Manner Knuspino Haselnuss aus. 10% Haselnüsse in der Creme verleihen dem Produkt den einzigartigen und unverwechselbaren Geschmack. Diese Sorte ist darüber hinaus vegan.


Manner Knuspino Vanille

Drei knusprig-leichte Waffeln gefüllt mit zwei Lagen feiner Milch- Vanille-Creme machen Knuspino Vanille zu einer unwiderstehlichen Waffel- Kreation. Der Cremeanteil von 74% mit echter Bourbon-Vanille unterstreicht höchste Qualität und garantiert besondere Genussmomente.




In jeder Packung sind 110 Gramm, in Waffelzahlen heißt das 12 Stück.Die Sorte Haselnuss ist vegan und laktosefrei. Während man z.B. die Neopolitaner mit 5 Waffelschichten kennt, sind es hier dünne, zarte Waffeln mit drei Lagen, die mit zwei Lagen feiner Creme gefüllt sind.

Alle Sorten sind im Test gut angekommen, da ist die Abstimmung ziemlich ausgewogen. Auch ich selbst kann mich ehrlich gesagt nicht richtig entscheiden, da sie alle geschmeckt haben. Sie sind reichlich süß, in der Sorte Haselnuss steckt übrigens der meiste Zucker. Aber Zucker macht eben auch glücklich und man isst ja nicht gleich die ganze Packung auf.
Wenn ich mich nun aber entscheiden müsste, würde ich Schokolade auf die 1, Haselnuss auf die 2 und Vanille auf die 3 setzen.
Waffeln sind ein schöner Snack für zwischendurch, gerade zum Kaffee oder auch für unterwegs. Allerdings hätte ich mir persönlich gewünscht, dass die Packung leichter aufgeht und dass man sie wieder verschließen kann, gerade wenn man sie für unterwegs mitnimmt.


Bei Edeka habe ich sie schon für 1,09 Euro gekauft.
Insgesamt würde ich die Waffeln wieder kaufen, denn Manner mag man eben!





Donnerstag, 17. Mai 2018

Bevola - die neue Drogerieserie bei Kaufland

- Werbung -

Als eine von 500 Testerinnen über brandsyoulove durfte ich jetzt die neue Drogerieserie Bevola, die ab sofort bei Kaufland erhältlich ist, kennenlernen.

Da ich sowieso wöchentlich meinen Einkauf bei Kaufland erledige, habe ich mich ganz besonders gefreut, einige Produkte aus der Serie auszuprobieren. Nicht jeder hat das Geld, sich teure Produkte leisten zu können, deshalb finde ich es gut, dass es mittlerweile beim Discounter so viele Pflegeprodukte gibt, denen man ruhig mal eine Chance geben kann.

Im Testpaket befanden sich folgende Produkte: 

Wenn man das Paket so sieht, mag man kaum glauben, dass man für all die Produkte auf dem Bild nur gute 5 Euro bei Kaufland zahlen muss, um genau zu sein 5,50 Euro. Deshalb ist man wohl allgemein erst mal etwas skeptisch, was man für den Preis von den Produkten erwarten kann.
Aber spätestens seit beim Test der Stiftung Warentest die Discounter-Cremes von Aldi und Lidl die teuren Cremes ausgestochen haben, haben die Discounter-Produkte einen guten Ruf. Eine Creme muss nicht immer 20 Euro oder mehr kosten, um eine gute Pflege zu bieten.

Bevola Anti Falten Nachtcreme Q10
50 ml, 1,95 Euro
  • Mit Sheabutter, Duo-Hyaluron und Avocadoöl
  • Straffend
  • Für anspruchsvolle haut
Anti-Falten Nachtcreme Q10 reduziert bei regelmäßiger Anwendung nachweislich die Faltentiefe und erhöht die Elastizität der Haut*
Q10 Ist ein Energielieferant der Zellen und kann so ihre Regeneration unterstützen. Duo-Hyaluronsäure füllt das Feuchtigkeitsdepot der Haut wieder auf, die Haut wirkt glatter und wie von innen auf gepolstert. Natürliche Lipide aus Avocado, Mandel und Sheanuss pflegen die Haut, bewahren sie vor dem Austrocknen und sind reich an essentiellen Fettsäuren, die die nächtliche Regeneration der Haut unterstützen. Panthenol unterstützt den Erholungsprozess der Haut. Vitamin E unterstützt durch seine radlkalfangenden Eigenschaften den Schutz der Haut vor UV-bedingten Umwelteinflüssen.
*Wirksamkeitsstudie eines unabhängigen Institutes bei 4-wöchiger regelmäßiger Anwendung.

Die Creme ist fast geruchslos. Sie lässt sich gut auftragen und ich habe das Gefühl, meine Haut ist damit für die Nacht mehr als gut versorgt. Sie fühlt sich weich und geschmeidig an. Sheabutter, Duo-Hyaluron und Avocadoöl finde ich klasse für meine trockene Haut.
Für 1,95 Euro werde ich bei meinem nächsten Kaufland Besuch sicher auch mal die Tagespflege ausprobieren.

Bevola Shampoo Repair & Care
300 ml, 0,50 Euro
Mit Panthenol und Sheabutter

Shampoo speziell für strapaziertes, trockenes und beanspruchtes Haar. Reinigt und pflegt sanft und schonend - vom Ansatz bis in die Spitzen. Verleiht dem Haar Geschmeidigkeit und es fühlt sich kraftvoll und gesund an - Tag für Tag. Die Hautverträglichkeit wurde im dermatologischen Test geprüft und bestätigt. Mit hautfreundlichem pH-Wert.

Das Shampoo hat einen schönen Duft und pflegt meine Haare sehr gut. Damit bin ich absolut zufrieden. Passend gibt es auch noch die Haarspülung dazu (kostet das gleiche)

Bevola Intensiv Kur Repair & Care150 ml, 0,95 Euro
Bevola Intensiv Kur Repair und Care speziell für strapaziertes, trockenes und beanspruchtes Haar. Kräftigt das Haar - vom Ansatz bis in die Spitzen. Verleiht dem Haar Glanz und Geschmeidigkeit und lässt es kraftvoll und gesund aussehen. Mit Mandelöl, Sheabutter und Keratin. Die Hautverträglichkeit wurde im dermatologischen Test geprüft und bestätigt. Mit hautfreundlichem pH-Wert.

Nach der Haarkur werden die Haare schön weich, fühlen sich gepflegt an. Es ist in meinen Augen nicht schlechter als teurere Markenprodukte.


Bevola Bodylotion für normale Haut
500 ml, 1,15 Euro

Leichte Bodylotion für normale Haut. Versorgt die Haut mit Feuchtigkeit - für 24 Stunden. Reduziert Spannungsgefühle. Lässt sich gut verteilen. Zieht schnell ein - ohne zu fetten. Die leichte Formulierung mit Sheabutter und Sonnenblumenöl pflegt die Haut glatt und geschmeidig.

Die Bodylotion hat einen dezenten Duft, lässt sich gut auftragen und zieht echt schnell ein. Mein Mann ist ganz begeistert. Allerdings für meine Haut, die trocken ist, ist sie zu wenig, ich brauche eine Lotion für trockene Haut.


Bevola 3in1 Mizellenwasser für trockene und sensible Haut
100 ml, 0,95 Euro
Durch die Mizeillentechnologie können Schmutzpartikel gründlich und schonend entfernt werden. Panthenol, Gurkenextrakt und Glycerin bewahren die Haut vor dem Austrocknen. Parfümfrei und ohne Alkohol*
*ohne Zusatz von Alkohol (Ethanol).
Augenärztlich getestet und bestätigt**
** Die Augenverträglichkeit wurde im augenärztlichen Test geprüft und bestätigt.
Die Hautverträglichkeit wurde im dermatologischen Test geprüft und bestätigt. Mit hautfreundlichem pH-Wert.


Von dem Mizellenwasser bin ich ebenso begeistert. Mein derzeitiges ist 3 x so teuer (im Angebot) und kann auch nicht mehr. Es entfernt Make-up zuverlässig und trocknet meine Haut nicht zusätzlich aus.

Ich persönlich kann alle Produkte weiter empfehlen und werde bei meinem nächsten Kaufland-Besuch noch ein paar Produkte kaufen und dann hier noch vorstellen.

Nachtrag 22.05.2018
Ich habe heute bei meinem Einkauf diese Produkte mitgenommen:


Zum einen ist das die Bodymilk für trockene Haut. Sie ist deutlich besser geeignet für meine Haut, lässt sich zwar etwas schwerer verreiben als die Bodylotion, aber macht dank Mandel- und Sonnenblumenöl schöne weiche Haut und zieht relativ gut ein. Sie hat einen angenehmen Duft. (1,15 Euro, 500 ml).

Die Anti-Aging Handcreme Q10 lässt sich durch den Spender gut dosieren, zieht ganz schnell ein un die Hände sehen gleich glatter aus (0,85 Euro, 125 ml).

Für raue und rissige Hände ist das Handkonzentrat Intensivpflege genau der richtige Helfer. Auch das fühlt sich auf den Händen sehr angenehm an (0,85 Euro, 75 ml).

Die Augen-Make-up Entferner Pads sind auch für wasserfeste Kosmetik geeignet. Sie sind ölfrei und tun ihre Dienste ausgezeichnet.

Bin wirklich begeistert von der neuen Drogerieserie.

Samstag, 12. Mai 2018

Dr. Pierre Ricaud Anti-Falten Tagescreme 4-fach Effekt HYALURIDES LP

- Werbung -

Über die Beautytester hatte ich die Möglichkeit, die Anti-Falten Tagescreme 4-fach Effekt der Serie Hyalurides LP im Tiegel kennenzulernen.

Von der Serie gibt es neben der Anti-Falten Tagescreme im Tiegel, die Creme in der Tube, ein hauterneuerndes Anti-Falten Serum, eine Anti-Aging Augencreme, einen präzisen Faltenauffüller sowie eine hautglättende Maske. Alle Produkte dieser Linie findet ihr hier in der Übersicht.

Im dem wirklich sehr edel wirkenden Glastiegel befinden sich 40 ml.


Bei Dr. Pierre Ricaud gibt es immer sehr gute Rabatte. Derzeit ist die Creme mit 40 % Rabatt zum Preis von 29,90 Euro zu haben.

Die Creme heißt 4-fach Effekt Creme, da sie 4 verschiedene Hyaluronsäuren in sich vereint, die auch 4 Effekte haben:

  • 1. EFFEKT: Die Falten werden an der Oberfläche sofort sichtbar geglättet (diese Hyalouronsäure hat ein hohes Molekurgewicht und bildet einen faltenauffüllenden Film auf der Haut)
  • 2. EFFEKT: Die Falten werden zunehmend aufgefüllt (diese Hyaluronsäure wirkt in der Epidermis)
  • 3. EFFEKT: Die Falten werden von innen heraus aufgepolstert (diese wirkt in der Dermis)
  • 4. EFFEKT: Verlängerte Freisetzung für sichtbare Aufpolsterung den ganzen Tag über (bei  dieser Hyaloronsäurehandelt es sich um eine verkapselte mit Langzeitfreisetzung - LP)
    In der Creme ist GLYCALOX®, ein exklusiver Aktivstoff, der Glykation und Oxidation, die Hauptursachen der Hautalterung, bekämpft.


    Ich habe die Creme jetzt seit ca. 4 Wochen benutzt. Sie hat eine tolle Textur, ist schön geschmeidig und auch ergiebig, weil man nicht viel braucht, zieht schnell ein und klebt nicht auf der Haut.
    Bei manchen Cremes hat man ja das Gefühl, sie liegen auf der Haut wie eine Schicht, das merke ich immer, dass ich im Gesicht anfange zu schwitzen. Das ist hier ganz und gar nicht der Fall. Sie ist leicht auf der Haut und auch der Duft ist angenehm pudrig.
    Meine trockene Haut versorgt sie sehr gut mit Feuchtigkeit, ich habe nicht nach einer halben Stunde das Gefühl, ich habe mich noch nicht eingecremt. Die Haut sieht praller aus. Mir fällt es besonders an der Nasiobalfalte auf. Nach mehreren Stunden ist es noch sichtbarer. Nach 4 Wochen finde ich, dass meine Haut im Gesicht straffer geworden ist. Zaubern kann natürlich keine Creme.
    Meine Problemzone liegt hauptsächlich unter den Augen, wo ich Fältchen habe. Auch dort sehe ich eine Verbesserung und Glättung nach dem Auftragen. Allerdings kommt dort meine Haut nicht ohne eine zusätzliche Augencreme aus.Deshalb werde ich mir ganz sicher die passende Augenpflege noch dazu bestellen. Interessant finde ich übrigens auch die Foundation-Produkte mit Anti-Aging oder Lifting Effekt.

    Man ganz kleiner Kritikpunkt ist, dass die Pflege leider keinen Lichtschutzfaktor hat.

    Ansonsten ist es schon eine tolle Pflege, die man seiner Haut mal gönnen kann.

    Es gibt Produkte, die mich auf der Seite wirklich sehr interessieren, beispielsweise die Foundations mit Anti-Aging Effekt.

    Bei Dr. Pierre Ricaud wird die Bestellung übrigens schon ab 20 Euro Bestellwert versandkostenfrei geliefert. Zur Bestellung kann man sich noch ein tolles und hochwertiges Geschenk aussuchen. Zudem kann man auch noch 3 Proben wählen. Ab 30 Euro Bestellwert gibt es sogar zwei Geschenke.
    Derzeit gibt es bei der Bestellung beispielsweise die 4-Wochen-Vital-Kur von Luminexpert im Wert von 55 Euro gratis dazu! Zahlen kann man per Rechnung, über Paypal oder Kreditkarte.

    Mittwoch, 9. Mai 2018

    W.K. Kellogg

    - Werbung -

    Über einen Produkttest von REWE durfte ich jetzt die neuen W.K Kellogg kennenlernen. Zu diesem Zweck erhielt ich einen Gutschein, den ich im Rewe-Markt einlösen konnte.

    Die Verpackungen sind hübsch, vermitteln mir den Eindruck, etwas gesundes zu kaufen. Jede Sorte hat eine andere Farbe.
     
    (Foto von der Rewe-Seite)

    Erhältlich ist das neue W.K. Kellog in folgenden Varianten:

    WKK Bio Weizenvollkorn Original 
    (Knusprige Weizenkissen aus 100% Bio-Vollkorn. Ohne zugesetzten Zucker oder künstliche Süßstoffe)

    WKK Bio Weizenvollkorn Rosine
    (Knusprige Bio Vollkorn-Weizenkissen mit fruchtiger Traubenfüllung ganz ohne zugesetzten Zucker oder künstliche Süßstoffe)

    WKK Bio Weizenvollkorn Schoko
    (Knusprige Bio Vollkorn-Weizenkissen mit leckerer Schokoladenfüllung)

    WKK ohne Zuckerzusatz Knuspermüsli Kokos & Cashew 
    (Knuspermüsli aus goldbraun geröstetem Getreide mit Kokosnuss, Cashewnüssen und Mandeln. Leckerer Geschmack ohne zugesetzten Zucker. Vegan, palmölfrei und ohne künstliche Aromen und Süßstoffe)

    WKK ohne Zuckerzusatz Knuspermüsli Aprikose & Kürbiskerne

    (Knuspermüsli aus goldbraun geröstetem Getreide mit Aprikosen und Kürbiskernen. Leckerer Geschmack ohne zugesetzten Zucker. Vegan, palmölfrei und ohne künstliche Aromen und Süßstoffe)

    WKK Superfood Knuspermüsli Kakao & Nüsse 

    (Knuspermüsli aus goldbraun geröstetem Getreide mit Kakao, Cashewnüssen und Mandeln. Vegan, palmölfrei und ohne künstliche Aromen)


    WKK Superfood Knuspermüsli Cranberry & Leinsamen
    - nach Aussage auf der Homepage von Kellogg nur in der Schweiz verfügbar -

    WKK Superfood Knuspermüsli Sultaninen & Chia. 

    (Knuspermüsli aus goldbraun geröstetem Getreide mit fruchtigen Sultaninen und Chia-Samen. Vegan, palmölfrei und ohne künstliche Aromen)


    Der Zuckeranteil in den meisten Müslis ist teilweise wirklich gigantisch hoch. Meist schaut man da gar nicht drauf, sondern denkt, man isst was gesundes.
    Da ich mich gerade bewusster ernähre, sind die neuen Kellogg für mich hochinteressant, denn ich bin ein Fan von Müsli, egal ob in Milch oder in Joghurt, habe aber in letzter Zeit darauf verzichtet, seit ich mich mal damit beschäftigt habe, was man am Tag so an Zucker (auch verstecktem) zu sich nimmt.

    Die neuen W.K. Kellogg sind aus gesunden Zutaten und wie man oben an der Beschreibung sieht kommen zwei ganz ohne Zucker aus.

    Mich haben natürlich als erstes die Knuspermüsli Kokos & Cashew und Superfood Knuspermüsli Kakao & Nüsse angesprochen. Meine Jagd nach diesen beiden Produkten war leider nicht erfolgreich. In den Rewe-Märkten war nur eine Sorte verfügbar und das war Weizenvollkorn Rosine.

    Also habe ich diese Sorte mitgenommen und war wirklich positiv überrascht.
    Es handelt sich um größere Kissen, die sehr appetitlich aussehen.

    Süß sind die im allgemeinen nicht, allerdings durch die Rosine im Kern schmecken sie dann leicht süßlich und irgendwie lecker.
    Egal ob im Joghurt oder mit Milch, beide Varianten schmecken mir und sättigen sehr gut. Ich brauchte gar nicht viele zu essen. Man kann auch nach Belieben noch Früchte dazu geben.

    Ich werde auf jeden Fall noch einige von den anderen Sorten probieren. Gerade die andere zuckerfreie Variante interessiert mich besonders. Ich hoffe, dass es bald mehr Sorten zu kaufen gibt. Für alle, die sowas gern mögen auf jeden Fall eine tolle und gesündere Alternative zum normalen Müsli bzw. zu Cornflakes.
    Gekostet hat die Packung übrigens 3,49 Euro, Packungsinhalt sind 400 Gramm.
    Danke an Rewe, dass ich mittesten durfte.