Konsumgöttinnen

Sonntag, 12. August 2018

Emsa Drink2Go - TRITAN® Trinkflasche

*** Werbung ***

Passend zur heißen Jahreszeit kam der neuste Produkttest von Emsa Drink2Go.
Erhältlich sind sie als Drink2Go Tritan sowie Drink2Go Light Steel Flaschen.

Die Tritan-Flaschen sind durchsichtig und in 3 verschiedenen Designs erhältlich. Die Light Steel Flaschen sind undurchsichtig und in 4 Designs erhältlich.

Ich habe mich für die die Drink2Go Tritan entschieden und mir das Motiv mit dem Aufdruck "Happy day" ausgesucht. Mir gefällt es, wenn ich sehe, wieviel Inhalt noch drin ist.

 
Die Trinkflasche auf einen Blick:

Die große Öffnung der Trinkflasche eignet sich bestens zur Befüllung, aber ist auch wirklich prima zur Reinigung. Die meisten Trinkflaschen haben nur eine kleine Öffnung und man kann sie nicht wirklich gut reinigen.
Die Öffnung zum Trinken wirkt auf den ersten Blick groß, aber man kann wirklich sehr gut und tropffrei daraus trinken.
Der Deckel lässt sich komplett abschrauben, ein großer Pluspunkt für eine hygienische Reinigung.
Alle Teile der Flasche können in die Spülmaschine.

Die Flasche ist seit ich sie habe bei mir täglich im Gebrauch und begleitet mich auch jeden Tag ins Büro. Bei den Temperaturen mache ich mir sehr gern Infusion Water, am liebsten mit Limette oder Zitrone. Aber auch kohlensäurehaltige Getränke sind in ihr gut aufgehoben. Das schöne ist, wenn die Getränke nicht so kalt sind, kann man auch Eiswürfel mit hineingeben, was bei der große Öffnung kein Problem ist.
Was würde aber die schönste Flasche nützen, wenn sie nicht dicht ist. Das ist für mich einer der wichtigsten Punkte überhaupt. Aber auch da überzeugt die Drink2Go, denn sie ist wirklich absolut dicht und darf sogar in meine Handtasche.
Mal wieder ein weiteres tolles Emsa-Produkt, was ich kennenlernen durfte. In den letzten Jahren bin ich echt Fan dieser Marke geworden, weil man für wenig Geld qualitativ sehr hochwertige und vor allem innovative und praktische Produkte kaufen kann. Es gab noch kein Produkt, was mich auch nur ansatzweise enttäuscht hat und so ist es auch wieder bei der Trinkflasche, die ich auf jeden Fall weiterempfehlen kann.

Die Trinkflasche ist übrigens bei Media-Markt und Saturn mit 16,99 Euro günstiger als bei Amazon (dort 18,89 Euro).

Sonntag, 5. August 2018

Oral-B Pulsonic Slim Luxe 4000

- Werbung - 

In einem Projekt von For me hatte ich jetzt die Möglichkeit, noch vor Markteinführung die neue Oral-B Pulsonic Slim Luxe 4000 zu testen.
Diese ist ab August erhältlich, UVP liegt bei 124,99 Euro.  


Ich persönlich idealisiere Schallzahnbürsten, weil sie noch effektiver wie normale elektrische Zahnbürsten sind. Und ich wage die Behauptung, wer einmal mit einer Schallzahnbürste geputzt hat, kehrt niemals wieder zu was anderem zurück. Ich selbst hatte Jahre mit einer elektrischen geputzt, bis ich zu einer Schallzahnbürste gekommen bin und möchte seitdem nichts anderes mehr. Von meinem Pflegegefühl bei meinen Zähnen ist für mich der Unterschied wie bei einem 3 und 5 Sterne Hotel.
Deshalb habe ich mich auch sehr gefreut, beim Projekt dabei zu sein. 

Wo liegt aber der Unterschied zwischen einer elektrischen und einer Schallzahnbürste? Erst mal sind beide Varianten wesentlich effektiver bei der Zahnreinigung als bei einer normalen Handzahnbürste. 
 
Bei der Schallzahnbürste sind die Bürstenköpfe nicht rund wie bei einer elektrischen Zahnbürste, sondern oval und ähneln so, gerade wenn man von einer Handzahnbürste umsteigt, dieser mehr.
Schallzahnbürsten sind anstatt eines Elektromotors mit einem Schallwandler ausgestattet. Dieser
versetzt den Bürstenkopf in einer höhere Frequenz in Schwingungen als ein Elektromotor.

Bei der elektrische Zahnbürste wird der Kopf ca. 5000 Mal pro Minute hin und her rotiert. Einige Modelle lassen den Kopf zusätzlich noch pulsieren. 
Schallzahnbürsten rotieren nicht, sondern schwingen und das wirklich sehr schnell (zwischen 30.000 bis 40.000 Mal pro Minute). Schallzahnbürsten sind generell schonender, gerade für Zahnfleisch und Zahnschmelz, da sie ohne Druck über die Zähne geführt werden können. 
Der kleine runde Kopf einer elektrischen Zahnbürste muss an jeden Zahn herangeführt werden, während der längliche Kopf der Schallzahnbürste viel mehr Fläche in der gleichen Zeit bewältigt. 
Das Geräusch einer Schallzahnbürste klingt auch anders als bei einer elektrischen Zahnbürste, es ist eher ein höherer Ton, so ein Summen.

Preislich ist natürlich die Schallzahnbürste kostenintensiver als die elektrische. Jeder sollte für sich selbst entscheiden, was er für eine Variante wählt, ich persönlich würde auf jeden Fall eine Schallzahnbürste empfehlen. 
Wenn man übrigens das erste Mal eine Schallzahnbürste benutzt, kann es kitzeln, das lässt allerdings nach sehr kurzer Zeit nach.

Aber zurück zum Testobjekt. Im Lieferumfang waren die wiederaufladbare elektrische Schallzahnbürste in Roségold, eine Aufsteckbürste, die Ladestation und natürlich eine Bedienungsanleitung.
Während des Ladevorgangs leuchtet eine grüne Kontrollleuchte. Ist die Zahnbürste komplett aufgeladen, geht die Kontrollleuchte aus. Das Aufladen kann bis zu 24 Stunden dauern.
Um jederzeit die maximale Akku-Leistung zu gewährleisten, kann das Handstück der Zahnbürste im täglichen Gebrauch auf dem ladeteil stehen. Ein Überladen ist nicht möglich.
Das roségoldene Handstück ist schön schmal und wirklich ultraleicht. Ich war echt erstaunt, wie leicht sie ist.Sie liegt beim Putzen gut in der Hand. Zudem ist sie im Vergleich zu anderen Schallzahnbürsten wirklich ultraleise.
Der längliche Bürstenkopf vibriert mit sanfter Schalltechnologie und mehr als 31.000 Schwingungen pro Minute, um Oberflächenverfärbungen sanft zu entfernen. Sie ist mit 3 unterschiedlichen Modis für individuelllen Putzkomfort ausgestattet:
Daily Clean (tägliche Reinigung): sanfte und effektive Reinigung
Sensitive (sensitiv): sanfte Reinigung für empfindliche Bereiche.
Polish(Aufhellen): Polierleistung für die gelegentliche oder tägliche Anwendung.
Beim Drücken des Ein- und Ausschalters startet die Zahnbürste automatisch mit dem Reinigungsmodus tägliche Reinigung. Um in den nächsten Modus zu gelangen, wird der Ein- und Ausschalter erneut gedrückt, 2 x drücken Sensitiv-Modus, 3 x drücken Aufhellen-Modus, 4 x drücken ausschalten.

Die Pulsonic Slim Luxe 4000 hat einen eingebauten Timer. Man sollte ja bei einer empfohlenen Putzdauer von 2 Minuten die Zähne in 4 Quadranten aufteilen. Alle 30 Sekunden stottert der Motor kurz, so weiß man, dass man zum nächsten Quadranten gehen kann. Hier könnt ihr es im Video mal hören:


Nach 2 Minuten stottert der Motor kurz 2 x. Die Zahnbürste läuft aber weiter, wenn man sie nicht ausschaltet, was ich persönlich gut finde, denn ich putze mindestens 3 Minuten. Auch hierzu ein Video:
Der Bürstenkopf ist übrigens mit einem blauen Indikatior ausgestattet, heißt wenn man täglich 2 x für mindestens 2 Minuten putzt, wird die Farbe der Borsten innerhalb von ca. 3 Monaten bis auf die Hälfte zurückgehen. Es soll damit signalisiert werden, dass es Zeit ist, den Bürstenkopf auszutauschen.

Mein Fazit:

Was nach dem Zähneputzen bleibt sind wirklich saubere und glatte Zähne. Als Zahnpasta-Empfehlung kann ich euch Blend a med Complete geben, die nehme ich schon seit Jahren und bin sehr zufrieden.
Für den Test habe ich die Zahnbürste nicht jedes Mal auf die Ladestation gestellt, um die Akkulaufzeit zu testen. Bei einer einwöchigen Reise kann man mit dieser Zahnbürste problemlos ohne Ladegerät verreisen, denn bei mir hat der Akku mehr als eine Woche gehalten (waren ca. 8 Tage bei täglichem 2maligen Putzen meist 3 Minuten).
Übrigens gibt es auch Reiseetuis für knapp 10 Euro dazu zu kaufen.

Die Vorzüge der Zahnbürste sind weiter, dass sie sehr gut in der Hand liegt, sehr leicht und auch sehr leise ist. Den Preis für die Ersatzbürsten (4-er Pack) finde ich mit ca. 12 Euro auch vertretbar.

Man kann die Zahnbürste registrieren und erhält damit zusätzlich zu den 2 Jahren ein weiteres Jahr Garantie. Wenn das kein Kaufgrund ist!

Ich kann sie ohne Bedenken weiter empfehlen!

Bei Media-Markt ist sie zu einem super Preis erhältlich (93,99 Euro)!


Samstag, 4. August 2018

DERMASEL® Therapie Trockene Haut Tuchmaske

- Werbung -

Ich liebe Tuchmasken und deshalb habe ich mich auch gefreut, dass ich von DERMASEL Therapie die Tuchmaske Trockene Haut ausprobieren durfte. Dazu erreichten mich 2 Masken.
Tuchmasken sind irgendwie angenehmer, als sich so eine Paste ins Gesicht zu schmieren, die dann fest wird und die man dann abspachteln muss.

Als sie angekommen war, ich musste sie sofort probieren. Also gings erst mal ab in den Kühlschrank. Bei den Temperaturen gerade draußen finde ich das total angenehm. Mache ich aber immer mit solchen Masken oder Augenpads, auch mit Augencremes. Das hat zusätzlich noch einen kühlenden Effekt.
Ich habe schon einige Tuchmasken gekauft, die von Dermasel hatte ich vorher noch nicht probiert.

Seit über 40 Jahren entwickelt und vermarkt Dermasel als ein mittelständisches, europaweit operierendes Unternehmen der Pharma- und Kosmetikbranche mit großem Engagement und erfolgreich u.a. Natur-Arzneimittel wie Medizinische Badesalze, dermatologische Pflegeprodukte und ausgesuchte Wellness-Kosmetik in Apotheken.
Die Pflegeprodukte aus diesem Haus basieren alle auf den wertvollen, natürlichen Mineralsalzen aus dem Toten Meer. Direkt von dieser einzigartigen Naturquelle auf umweltschonende Weise gewonnen, gelangt das Original Totes Meer Salz in höchster, kontrollierter Qualität auf dem Schiffsweg in die Abfüll- und Produktionsstätten in Deutschland.
Gerade auch für Menschen mit Neurodermititis und Schuppenflechte finden bei Dermasel jede Menge interessante Produkte.

Die Produkte kann man ausschließlich in Apotheken/Online-Apotheken erwerben.

Preislich liegen die Tuchmasken, je nach Anbieter ca. zwischen 2,60 bis 3,80 Euro, einen Preis, der wirklich völlig in Ordnung ist.
Auch neu von Dermasel Therapie ist die Tuchmaske Anti Juckreiz.

Hauptbestandteile der Dermasel Trockene Haut Tuchmaske sind Original Totes Meer Salz
und Totes Meer Magnesiumchlorid. Als pflegende Kompente enthält sie Canolaöl und Mandelöl.

Das verspricht das Produkt:
• reduziert Spannungsgefühle sofort
• beruhigt und entspannt die Haut anhaltend
• versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und Lipiden
• verbessert die Hautelastizität
• reduziert Sprödigkeit und Schuppenbildung
• mildert trockenheitsbedingte Hautrötungen
• auch zur Anwendung bei Psoriasis und Neurodermitis geeignet

Wenn man die Tuchmaske entnimmt merkt man, wie wieviel Pflegeprodukt an der Maske ist.

Es lässt sich gut auffalten und hält auch sehr gut im Gesicht.Dadurch, dass ich sie im Kühlschrank hatte, war es angenehm kühl, gerade richtig bei diesen Temperaturen.  Auch wenn man damit wie ein Allien aussieht, ich finde die Tuchmasken wirklich effektiv.
Die Maske sollte man 15 Minuten einwirken lassen, ich entspanne da gern mal dabei. Nach dem Abnehmen sollte man die Rest mit einem Kosmetiktuch abwischen oder die Reste einmassieren.

Ich habe die Reste natürlich einmassiert, das hat sogar noch gut für meinen Hals gereicht. Die Haut ist danach sowas von weich und richtig gut durchfeuchtet.
Ich hatte auch schon Feuchtigkeitsmasken, wo hinterher meine Haut gespannt hat und ich mich unbedingt eincremen musste. Das ist hier ganz und gar nicht der Fall.
Die Maske hat meiner trockenen Haut richtig gut getan und das war mit Sicherheit nicht meine letzte. Ich würde sie jederzeit wieder kaufen und kann sie auf jeden Fall weiter empfehlen.

Übrigens schmeißt die Tüte nicht gleich weg, da ist noch soviele Creme drin, die ihr noch benutzen könnt.
Die 2. Maske habeich übrigens meiner Schwester zum Probieren gegeben, mal sehen, ob sie auch so begeistert ist.

Das Produkt wurde mir kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt.

Samstag, 28. Juli 2018

ELEMIS Superfood Facial Oil

- Werbung -

Über einen Lesertest von QVCbeauty.de durfte ich das ELEMIS Superfood Facial Oil kennenlernen. Die Marke ELEMIS ist eine britische Premiummarke für Hautpflege. ELEMIS hat es sich zur Aufgabe gemacht, Wissenschaft im Einklang mit der Natur zu nutzen.


Beim Namen Superfoods denkt man natürlich gleich an gesundes Essen, aber Superfoods fürs Gesicht ist mal was ganz anderes.

Das verspricht das Produkt:
"Das ELEMIS SUPERFOOD Facial Oil sorgt mit 100 % natürlichen Inhaltsstoffen mit voller Power für einen strahlenden und belebten Teint. Der Schlüssel zur strahlenden Schönheit: hochkonzentrierte Superfoods. Die Hauptinhaltsstoffe Brokkoli Samen-Öl, Leinsamen-Öl und Daikon-Rettich pflegen deine Haut und versorgen sie mit Feuchtigkeit und wichtigen Nährstoffen. Das Ergebnis: Geschmeidige Haut und ein strahlender Teint! Ideal für sensible, trockene aber auch ölige Haut".


Ich persönlich habe sehr trockene Haut und benutze Öle sehr gern. Dabei habe ich natürlich auch schon Öle benutzt, die schwer auf der Haut liegen und ewig nicht einziehen, obwohl ich damit immer sehr sparsam umgehe.

Das Elemis Superfood Facial Oil befindet sich in einem kleinen Glasflakon mit Pipette, welche zur sparsamen Entnahme bestens geeignet und zudem auch hygienisch ist. Inhalt sind 15 ml, Preis 39,95 Euro.

15 ml hört sich wenig an, da es aber sehr, sehr sparsam aufgetragen werden kann, wird es eine ganze Weile reichen. Ich handle immer nach dem Motto: Weniger ist mehr!
Zur Anwendung wird empfohlen, 3-4 Tropfen auf Gesicht und Hals einzumassieren.

Das Öl ist grünlich und riecht natürlich, ein wenig nach Kräutern. Mich erinnert der Duft an frisch gehackte Petersilie. Ich mag den Duft. Die Farbe kommt wahrscheinlich vom Brokkolisamenöl, welches eine gelbgrüne Farbe hat. Dieses Öl ist gut für die Haut (und auch für die Haare) und wirkt schützend, bewahrt die Haut vor schädlichen Umwelteinflüssen und hat zudem regenerierende und zellaktivierende Eigenschaften. Es enthält außerdem einen sehr hohen Wert an Erucasäure (eine einfach ungesättigte Fettsäure), die dem Öl eine nicht fettende Konsistenz verleiht. Brokkoli ist also nicht nur auf dem Teller gesund.
Das enthaltene Leinöl verleiht der Haut mehr Spannkraft, verhindert Austrocknen und beugt Faltenbildung vor.

Mir persönlich reichen 3 Tröpfchen vollkommen aus. Ich brauche danach auch keine Feuchtigkeitspflege mehr, was bei meiner Haut auch was ganz seltenes ist.
Es zieht gut ein, hinterlässt kein klebriges Gefühl und macht meine Haut weich und geschmeidig. Sie bekommt ein frisches Aussehen und wird sichtbar geglättet. Ich fühle mich sehr wohl damit.
Das Öl wirkt auch nachhaltig auf meine trockene Haut, sie fühlt sich nicht mehr so trocken an. Sonst habe ich nach der Gesichtsreinigung immer gleich den Drang, mich eincremen zu müssen, weil meine Haut spannt. Seit ich das Öl nehme, kann ich damit auch etwas warten. Vertragen habe ich das Öl auch sehr gut. Insgesamt finde ich das Öl wirklich klasse.

Die Marke hat mich auf jeden Fall neugierig gemacht und ich werde mir die anderen Produkte von ELEMIS mal auf meiner Wunschliste zum Ausprobieren vormerken.
 


Sonntag, 8. Juli 2018

AEG SB2700 Mini Mixer - klein, kompakt aber stark

- Werbung - 
Vor ca. 2 Jahren habe ich mir einen Standmixer gekauft, vorwiegend um mir Smoothies, Milchshakes u.ä. zuzubereiten. Richtig groß mit ganz schwerem Glasaufsatz. Der war mir recht schnell in der Küche natürlich viel zu groß und stand nur im Weg. Durch die Größe habe ich auch nirgendwo ein Plätzchen im Küchenschrank gefunden, so dass er im Hauswirtschaftsraum verschwunden ist. Dort habe ihn, auch aufgrund des Gewichtes nur noch sehr, sehr selten rausgeholt. Zudem ist er viel zu groß, wenn man einen ganz normalen Smoothie machen will, erst recht, wenn man einen Dipp oder Pesto oder wie ich gern ein wenig Quark mit frischen Kräutern zubereiten will. Was mich auch an ihm stört ist die Reinigung, man hat immer diesen riesigen Glaseinsatz mit den scharfen Messern drin. Der lässt sich wirklich schwer reinigen und eigentlich nur geeignet, wenn man richtige große Mengen zubereiten will.

Smoothies sind nicht nur voll im Trend, sondern liefern täglich die Portion Vitamine, die man für eine gesunde Ernährung braucht. Ich habe noch nie einen fertigen gekauft, wenn ich ihn selbst zubereite, ist er frisch und ich weiß, was drin ist. Dabei habe ich unendlich viele Möglichkeiten Abwechslung zu schaffen. Ich benutze selten ein Rezept, sondern stelle mir Obst zusammen, was ich mag und füge oft auch Joghurt, Buttermilch, Säfte u.ä. hinzu.

Nun ist bei mir der AEG SB2700 Mini Mixer eingezogen. AEG ist für mich eine sehr gute und qualitativ hochwertige Marke.
Bestellt habe ich ihn bei Amazon. Der SB2400 ist bereits zum Preis von 29,95 Euro erhältlich. Ich habe die Variante mit Kühlakku und gleich einer zweiten Flasche zum Preis von 41,95 Euro gekauft (SB2700). Es gibt ihn auch noch umfangreicher mit 2 Flaschen, Kühlakku und zusätzlichem Zerkleinereraufsatz (SB2900).

Er ist mit knapp einem Kilo erstaunlich leicht, steht aber im Einsatz dank der Safety-Saugfüße fest und sicher. Der reine Mixer hat eine Höhe von 18 cm (ohne Aufsatz). Er hat untendrunter auch ein praktisches Fach zum Aufwickeln des Kabels.

Der Mixer ist aus Edelstahl und nicht aus häßlicher Plastik. Mir gefällt die Optik mit dem gebürsteten Edelstahl sehr gut. 

Die zwei spülmaschinen- und bruchfesten Tritan-Flaschen sind leicht getönt und harmonieren farblich gut zu dem Edelstahl. Sie haben einen Trinkverschluss und einen Tragegriff, Fassungsinhalt ist jeweils 600 ml. Die Öffnung der Trinkflaschen ist ca. 6,5 cm breit, man muss also die Früchte etwas zerkleinern, bevor man sie einfüllt. Sie sind von -40 °C bis +80 °C kälte- bzw. hitzebeständig. Man sollte jedoch keine kochenden Sachen hineingeben. 
Die Bruchsicherheit habe ich schon getestet, natürlich nicht mit Absicht, aber eine Flasche ist mir beim Rausnehmen aus dem Kühlschrank auf den Boden gefallen, nichts ist passiert. 
Die beigelegte Bedienungsanleitung war ausreichend und auch gut verständlich.
Die Bedienung ist wirklich kinderleicht, Zutaten einfüllen, den Aufsatz mit dem Messer aufschrauben und dann wird der Behälter praktisch auf den Kopf gestellt. Die Flasche dann leicht in den Mixer leicht eindrücken und nach rechts drehen. Der Mixer funktioniert auch nur bei aufgesetztem Aufsatz. Sorry, zuerst hatte ich den Stecker nicht drin, dann kanns ja nicht gehen.
Ganz geräuschlos geht das natürlich nicht von statten. Allerdings ist mein großer doppelt so laut. 
Für den Betrieb muss die Taste gedrückt gehalten werden, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Dank des 0,5 PS-Power-Motor (entspricht 400 Watt) und ultraschnellen 23 000 U/min sowie der 4-Klingen Edelstahl-Messer wird alles in Sekundenschnelle zerkleinert. Ich persönlich finde die Bedienung mit gedrückter Taste immer besser, weil man es viel besser steuern kann und es dauert ja wirklich nur Sekunden. Gerade wenn man Eis zerkleinert, reicht oft schon ein kurzer Moment. Man sollte den Mixer nicht länger als 1 Minute durchgehend laufen lassen und ihn dann erst mal 10 Minuten abkühlen lassen. Aber bei allem was ich probiert habe, bin ich beim Mixen nicht auf diese Zeit gekommen, weil es wie gesagt in Sekunden geht.

Praktisch finde ich, dass man den Smoothie nicht mehr umfüllen muss, sondern er gleich in der Flasche bleiben kann. Die zum Lieferumfang gehörenden Trinkaufsätze sind absolut dicht und man kann aus ihnen auch sehr gut trinken. Sie haben auch einen praktischen Tragegriff und passen zudem in handelsübliche Halterungen.
Beim AEG SB2700 befindet sich im Lieferumfang auch ein Kühlakku. Dieser wird mit Wasser befüllt und in das Eisfach gelegt. Im Inneren des Deckels befindet sich eine Öffnung, wo er reingeschraubt wird. So ist das Getränk immer gut gekühlt, wenn man unterwegs ist.
 
Das Beimengen von Eiswürfeln und gefrorenen Früchten zum Mixgut ist möglich. Wichtig ist hierbei, dass reichlich Flüssigkeit dazu gegeben wird.
Ich genieße täglich meine Smoothies und probiere immer wieder neue Variationen aus. Im Sommer übrigens auch sehr schön Melone und Eis zu mixen. 
Wem zwei Flaschen nicht genügen, die Flaschen kann man auch einzeln bestellen, die 600 ml-Variante (9,99 Euro) und auch die 300 ml-Variante (2 Stück 10,96 Euro), die sich meiner Meinung gerade für kleinere Mengen Dips oder Pesto gut eignet, weil man es da besser entnehmen kann. Das Doppelpack in der 300 ml-Variante werde ich mir auf jeden Fall für noch dazukaufen.

Die Vorteile auf einen Blick:

- einfache Handhabung
- klein und kompakt, daher geringer Platzbedarf
- schnelle Reinigung
- praktische und dichte Trinkflaschen, die spülmaschinenfest sind
- Trinkflaschen können dazugekauft werden
- Mixbehälter ist gleich Aufbewahrungsbehälter
- Kühlakku
- für kalte und heiße Sachen verwendbar

Nachteile habe ich bisher keine feststellen können. Mit diesem kleinen Kompaktmixer kann man nichts verkehrt machen.




Donnerstag, 5. Juli 2018

Sagella® poligyn Intimwaschlotion - für Frauen 50+

## Werbung ##
 
Die Frage ob Frau für den Intimbereich beim Duschen überhaupt ein Mittelchen benutzen muss, wird oft diskutiert. Manche Frauenärzte raten dazu, überhaupt keine Produkte zu benutzen, sondern den Intimbereich nur mit Wasser zu reinigen. Aber ehrlich, welche Frau fühlt sich da wohl und sicher?

Die meisten machen sich eher weniger Gedanken darüber, normales Duschbad für alle Bereiche meines Körpers zu benutzen. Das habe ich in Gesprächen mit anderen jetzt festgestellt. Manche haben schon Intimwaschlotionen benutzt, bzw. benutzen sie dauerhaft, jedoch war das absolut die Minderheit.

Aber gerade in den Wechseljahren (wie bei mir der Fall) reduziert sich mit dem Östrogenspiegel auch der Anteil der Milchsäurebakterien. Der pH-Wert im Intimbereich steigt auf einen Wert von etwa 6 bis 7. Schleimhautprobleme können auftreten und belasten nicht selten durch Scheidentrockenheit oder Brennen.
Auf Seifen und Duschlotionen sollte eine Frau jedoch verzichten, denn gerade die Duftstoffe reizen die Schleimhaut stark. Ohne einen intakten Säureschutzmantel ist eine natürliche Abwehr gegen Pilze und Bakterien geschwächt, dadurch steigt das Risiko für Infektionen und es entstehen zudem oft unangenehme Gerüche.

Deshalb war ich auch gespannt auf das Projekt der Markenjury Sagella® poligyn, die pH-Wert angepasste Intimwaschlotion aus der Apotheke. 

Sagella-Produkte, zumindest die ich kenne, finde ich wirklich richtig gut. Z.B. das Sensitive Pflegebalsam nach der Haarentfernung möchte ich nicht mehr missen. Nach der Rasur im Intim- und Bikinizonenbereich reagiert die Haut oft empfindlich, aber mit diesem Produkt passiert das überhaupt nicht. Es verhindert Rasierpickelchen und auch Rasurbrand. Wer damit Probleme hat, sollte das unbedingt mal ausprobieren. Kann ich euch also schon mal sehr empfehlen! Ich nehme es schon mehrere Jahre.

Doch zurück zur Intimwaschlotion Sagella® poligyn.
Es handelt sich hierbei um ein spezielles Produkt für Frauen 50+.
Ich befinde mich aktuell in den Wechseljahren. Merken tue ich es vorwiegend an den Hitzewellen. Die meisten Frauen merken den Beginn der Wechseljahre mit dem Ausbleiben der Periode. Da ich bereits eine Gebärmutterentfernung vor einigen Jahren hinter mir habe, konnte ich es daran nicht festmachen.

Das verspricht das Produkt:
"Sagella® poligyn pflegt die Intimhaut mit natürlichen, entzündungshemmenden Kräuterwirkstoffen besonders schonend. Bisabolol, ein Wirkstoff der Kamille, wirkt antimikrobiell, entzündungs-hemmend und heilungsfördernd.
Trockene und gereizte Intimhaut wird mit Feuchtigkeit versorgt und unterstützt eine spezifische Therapie dabei, Juckreiz zu mildern. Die enthaltene Milchsäure unterstützt das natürliche Gleichgewicht des Intimbereichs.
Sagella® poligyn Intimwaschlotion ist seifenfrei, dermatologisch und gynäkologisch getestet und kann bei Bedarf mehrmals täglich angewendet werden."


Die Intimwaschlotion befindet sich in einem Spender (Inhalt 100 ml, Preis ca. 11-13 Euro in Apotheken).

Die Waschlotion lässt sich gut entnehmen. Es handelt sich um ein leichtes Gel, welches gut schäumt, sehr sparsam im Gebrauch ist und einen angenehm dezenten Duft hat.

Mit den Inahltsstoffen Milchsäure, Thymian und Gewürznelke ist es eine schonende Intimpflege und kann eben auch verwendet werden, wenn Infektionen oder Entzündungen im äußeren Intimbereich vorliegen. Bei regelmäßiger Anwendung unterstützt die Waschlotion die Behandlung von Beschwerden im Intimbereich, die häufig mit den Wechseljahren entstehen, beispielsweise Scheidentrockenheit.
Für unterwegs gibt es übrigens auch die praktischen, einzeln verpackten Sagella® Reinigungstücher poligyn.

Ich hatte momentan keine Probleme, habe mich aber mit der Intimwaschlotion sehr wohl gefühlt und werde sie auch vorbeugend weiter benutzen. Es ist etwas schwierig - auch bei manchen Frauen - über solche Probleme zu reden. Aber ich habe zumindest eine Mittesterin dabei gehabt, die aktuell unter Jucken und zeitweise auch Brennen leidet und die mir das auch berichtet hat. Ich habe ihr die Flasche für einige Tage zur Verfügung gestellt, da man oft bei einmaliger Anwendung noch keine zuverlässige Aussage machen kann. Sie war sehr dankbar, denn nach einigen Tagen waren diese Symptome verschwunden.

Für alle, die noch keine 50 sind, sich aber trotzdem für eine Intimwaschlotion interessieren, es gibt auch noch eine Variante für alle von 15-50 Jahren.

Die Sagella-Produkte haben allgemein einen sehr guten Ruf, der sich in meinen Augen auch mit diesem Produkt wieder bestätigt hat.


Mittwoch, 27. Juni 2018

Biotherm Bath Therapy - Körperpflege mit natürlichen Pflanzenextrakten

- Werbung -

Als ich aus dem Urlaub kam, lag bei mir im Briefkasten eine hübsche, kleine bunte Packung mit 3 Tuben Körpercreme der neuen Serie Bath Therapy von Biotherm.
 

In jeder Tube befanden sich 20 ml, ausreichend wie ich finde, um es zu testen.
Ich persönlich habe Proben sehr gerne, gerade bei höherpreisigen Produkten probiere ich vorher sehr gern aus, bevor ich es kaufe, denn es kann auf jeder Haut anders riechen.

Die Serie umfasst jeweils 3 Produkte: Körpercreme, Körperpeeling und Duschschaum.

Sie ist in 3 Duftrichtungen erhältlich:

Bath Therapy Körpercreme INVIGORANTING Blend
Körpercreme mit Ingwer- und Minzeextrakten. Energiespendend.

Die Kombination aus kraftspendendem Ingwer und frischer Minze sorgt für einen Energieschub!  
Mein persönlicher Duftfavorit. Es riecht total schön auf meiner Haut, die Minze kommt deutlich heraus, der Duft wird entwickelt sich auf meiner Haut zu einem ganz sanften angenehmen Geruch.

Bath Therapie Körpercreme RELAXING BLEND
Körpercreme mit Gojibeeren- und Rosmarinextrakten. Entspannend.

Die Kombination aus beruhigenden Gojibeeren und und aromatischem Rosmarin sorgt für einen Moment der puren Entspannung.
Man riecht die Beeren und auch den Rosmarin sehr gut heraus. Mir ist diese Variante etwas zu würzig auf meiner Haut. Sie ist nicht schlecht, aber ich würde die anderen beiden Duftrichtungen auf jeden Fall vorziehen. Meinen Geschmack trifft sie nicht ganz. Es hat vermutlich auch damit zu tun, dass ich allgemein nicht so auf rote Beerendüfte stehe, egal ob bei Duschbad, bei Duftkerzen uws. Geschmäcker sind nun mal verschieden und ich bin mir sicher, auch diese Variante wird ihre Anhänger finden.

Bath Therapie Körpercreme DELIGHTING BLEND

Körpercreme mit Graphefruit- und Salbeiextrakten. 

Die Kombination aus erfrischender Grapefruit und reinigendem Salbei sorgt für einen Moment des Glücks!

Diese Variante riecht sehr frisch auf der Haut, die Grapefruit kann man deutlich wahrnehmen. Es riecht schön frisch und diese Variante kommt bei mir auf Platz 2.

Die Körpercreme befindet sich im Original in Tiegeln mit 200 ml, Preis 20,00 Euro. Die Düfte sind sehr frisch und belebend im Sommer, für mich besonders sie grüne und gelbe Serie und sind auch noch Stunden noch zu riechen.
Die Textur der Creme ist angenehm und samtig. Ich habe sehr trockene Haut und diese Körpercreme pflegt sehr gut, zieht vor allem sehr schön ein und sorgt für eine streichelzarte Haut. Zudem ist sie ohne Parabene und so auch für sensible Haut geeignet.

Die Produkte aus der gelben und grünen Serie würde ich auf jeden Fall kaufen.





Dienstag, 26. Juni 2018

Panasonic eneloop-Ladegerät und eneloop Batterien

- Werbung -
Über eine Testaktion von The Insinders gab es ein Projekt zum Test, was mich besonders interessiert hat. Ich habe viele Sachen, die ich mit Batterien betreibe und das ständige Batterien kaufen geht zum einen ins Geld und zum anderen sind Batterien ja nun mal auch Sondermüll, die man extra entsorgen muss. Wir haben die immer in einer riesigen Büchse gesammelt und dann an einer Sammelstelle abgegeben.

Zum Testen erhielt ich ein Paket mit folgenden Produkten:

  • 1 eneloop-Ladegerät
  • 4 eneloop-AA-Batterien
  • 4 eneloop-AAA-Batterien
  • 1 eneloop Mini-Taschenlampe
  • 1 Kampagnenleitfaden

Zudem gab es noch 10 Infobroschüren mit 10 Infobroschüren mit einem Rabattcode (im Wert von 15 Euro) für die Einlösung im Panasonic-Webshop, einlösbar für den Kauf eines Ladegerätes oder von Batterien.

Die eneloop-Ladegeräte und -Batterien bieten optimale Lösungen für verschiedene Anwendungen. Fortschrittliche Materialien und eine innovative Technologie machen eneloop zu einem Hochleistungsakku, der anderen Marken weit voraus ist. Mit bis zu 2.100 Ladezyklen hat Panasonic eneloop im Vergleich zu anderen Wettbewerbern eine mehr als doppelt so hohe Lebensdauer.

Vorteile:
  • Sie sind bis zu 2.100 Mal wiederaufladbar – so bieten sie große (Ein)sparvorteile.
  • Ab Werk sind sie mit Solarenergie vorgeladen und anwendungsbereit.
  • Sie sind leistungsfähiger als nichtaufladbare Batterien.
  • Nach einer Lagerungsdauer von 10 Jahren sind sie immer noch betriebsbereit.
  • Sie halten bei niedrigen Temperaturen eine höhere Spannung aufrecht als herkömmliche Akkus.


Das sind die erhältlichen wiederaufladbaren Batterien mit ihren Eigenschaften in der Übersicht:
Auch sind verschiedene Ladegeräte verfügbar, das Top-Ladegerät inkl. LCD-Display BQ CC65, das Mart & Quick Ladegerät BQ CC55 - für sehr häufige Nutzung, das Advanced Ladegerät BQ CC17 - für häufige Nutzung, das Kompakt-Ladegerät BQ CC50 - für Einsteiger, das Basic-Ladegerät BQ CC51 - für gelegentliche Nutzung, das 8-Zellen-Ladegerät BQ CC63, das USB-Ladegerät BQ CC61.

Das umfassende Produktsortiment könnt ihr euch hier ansehen.

Mein Testladegerät war der eneloop pro Professional Charger (inkl. LCD-Display)

Die Daten:
Produktbezeichnung: BQ-CC65
Eingang: AC100-240V 50-60Hz
Ausgang: DC 5 V 1A / USB-A 1slot
Ladekontrolle: Smart charge
Anzeigeleuchte: LCD Display (Battery capacity & Life Check & Discharge Mode)
Ladegerät Batterie: AA x 1- 4 / AAA x 1- 4 cells
Abmessungen (ca.): 47 (L) x 88 (W) x 40 (D) mm 1
Gewicht (ca.): 208,65g

Dieser Charger hat den Vorteil, dass der Ladezustand der Akkus im Display angezeigt wird. Zudem kann man über einen USB-Anschluss auch andere Geräte laden.

Zunächst haben wir alle Akkus aufgeladen. Sie waren bereits vorgeladen und so hat es nicht lange gedauert. Die Anzeige ist echt toll, so sieht man immer den Fortschritt.
Beim Laden wird die Akkuspannung und die Ladezeit für jede Batterie einzeln berechnet und angezeigt. Die LCD-Anzeige hat auch den Vorteil, dass man beim Einlegen sofort erkennt, ob der Akku überhaupt aufgeladen werden muss.


 Alle Akkus sind voll geladen:
Die Akkus habe ich in Fernbedienungen, meiner Funkwetterstation, meinen LED-Kerzen, die jeden Abend von allein an- und ausgehen und auch in der beiligenden Taschenlampe ausprobiert. Die Akkus haben eine geringe Selbstentladung, was man gerade bei Sachen merkt, die man nur gelegentlich nutzt.

Mittlerweile betreibe ich sie dauerhaft in meinen LED-Kerzen und werde mir auf jeden Fall noch welche anschaffen. Wenn ich sehe, was ich sonst an Sondermüll mit den ganzen leeren Batterien produziert habe, freue ich mich jetzt umso mehr, dass ich mit den Akkus zumindest einen kleinen Beitrag für die Umwelt leisten kann und damit auch noch viel Geld spare.

Über den Testzeitraum habe ich zudem festgestellt, dass die Akkus viel leistungsstärker als herkömmliche Batterien sind.

Ich hatte schon mal Akkus und ein Ladegerät (war ein preiswertes No-Name-Produkt), mit diesem war ich aber nicht zufrieden. Die enelopp Produkte sind vielleicht nicht die günstigsten, dafür aber qualitativ sehr hochwertig. Ich kann sie daher absolut weiter empfehlen.