Freitag, 20. Februar 2015

AXE Anarchy For Her - mein Stern am aluminiumsalzfreien Himmel

Bei mir an der Arbeit und auch im Freundeskreis sind schon seit einiger Zeit die Alumniumsalze in Deos immer mal wieder Gesprächsthema.
Und auch in der Werbung fällt mir in letzter Zeit auf, dass viele Firmen immer mehr Produkte ohne Alumiumsalze anbieten.

Eine ziemlich lange Zeit habe den Deo-Roller von Garnier benutzt, ich war immer sehr zufrieden und habe mir ehrlich gesagt keine Gedanken um Alumniumsalze gemacht. Als es dann mal wieder im Fernsehen kam, haben wir uns an der Arbeit doch so einige Gedanken gemacht. Da meine Mama Brustkrebs hatte und ich somit vorbelastet bin, möchte ich natürlich alle möglichen Risiken vermeiden, auch wenn es letztlich klinisch noch nicht wirklich bewiesen ist. Ich habe ihn zwar trotzdem immer noch mal benutzt, allerdings habe ich es gleich und mindestens einen Tag nach der vermieden.

Was ist aber die Gefahr von Alumnium in Deos?
Der menschliche Körper hat einige Bereiche, die er gezielt zum Ausscheiden von Giften nutzt. Sie befinden sich u.a. in den Kniekehlen, hinter den Ohren, in der Leistengegend und in den Achselhöhlen. Über die Schweissabsonderung kann der Körper viele Gifte ausscheiden - vorausgesetzt, man verwendet keine so genannten Antitranspirants, die Aluminium enthalten. Diese verhindern nämlich die Schweissbildung, so dass der Körper über die Achselhöhlen keine Gifte mehr ausscheiden kann.
Vorhandene Gifte in den Deodorants aber auch in anderen Kosmetika verschwinden nicht irgendwie auf magische Weise, sondern der Körper lagert sie in den Lymphknoten der Achseln ab, da er sie nicht mehr ausschwitzen kann. Dadurch entsteht eine akute Gefahr, besonders in diesen Bereichen zu erkranken:
Fast alle Krebsknoten bilden sich im oberen äusseren Viertel des Brustbereichs. Und das ist präzise dort, wo sich die Lymphknoten befinden! Frauen, die ihre Achselhöhlen rasieren und direkt nach dem Rasieren der Achselhöhlen Anti-Transpirants, die Aluminium enthalten, auftragen, erhöhen das Risiko noch mehr, weil die in den Anti-Transpirants enthaltenen Aluminiumpartikel durch die entstandenen Hautöffnungen (Verletzungen durch das Rasieren, Öffnen der Haartalgdrüsen, Hautporen usw.) noch leichter in den Achselhöhlenbereich eindringen.

Und genau aus diesem Grund habe ich schon einige aluminiumsalzfreie Produkte probiert, Deo-Roller, Pump-Sprays, Deos, aber irgendwie hat mich keins wirklich überzeugt, dass ich ihm eine Chance gegeben habe, es nachzukaufen.
Ich habe echt schon gedacht, dass es wohl keinen ausreichenden Schutz ohne Aluminiumsalz gibt.

AXE war für mich immer ein reines Männerprodukt, so dass ich gar nicht dort im Regal geschaut habe. Um so erstaunter war ich, als mir meine Arbeitskollegin gestern das AXE Anarchy For Her zeigte (und empfahl) und ich mir einen ersten Eindruck vom Duft machen konnte. Da mir der Duft gut gefallen hat, habe ich es mir am gleichen Tag im DM-Markt geholt. Ich kanns jetzt nicht mehr genau sagen, entweder hat es 2,75 oder 2,99 Euro gekostet, auf jeden Fall keine 3 Euro.

Es handelt sich hierbei um ein Bodyspray und alle AXE Bodyspray Varianten kommen komplett ohne Aluminiumsalze aus.
 Um es zu öffnen, wird einfach am Deckel gedreht.
So wird das Bodyspray beschrieben:
"Der AXE Effekt für Frauen. Ein verführerisch fruchtiger Duft, der saftige Brombeeren, Birnen und Honigmelonen mit einem zarten Sandelholz-Aroma verbindet. Blühende Blumen und cremige Vanille verleihen eine anziehende Samtigkeit. Ein Duft, so aufregend, dass er Chaos verbreiten wird."

Den Duft finde ich wunderbar. Aber das Erlebnis, wenn man es unter dem Arm versprüht, ist so klasse! Manche Deos kommen ja so richtig rausgeschossen, hier kommt es sanft raus und verleiht einem sofort einen absoluten Frischekick. Es hat sich einen tollen kühlenden Effekt, so ein bisschen wie Eis und das tut so gut. Ich habe mich heute früh damit sofort richtig frisch gefühlt, ein Gefühl, wie ich noch mit keinem Deo hatte. So macht das Starten in den Tag richtig Spaß. Also ihr müsst das unbedingt mal probieren.


Was natürlich noch wichtiger ist, dass es auch den ganzen zuverlässig schützt und das hat es. Ich kann sogar nach über 15 Stunden immer noch den Duft wahrnehmen, wenn ich meine Nase Richtung Achseln richte.

War vorhin gleich auf der Axe-Seite gucken, ob es vielleicht das Shower-Gel oder andere Produkte für die Frau gibt, bin aber leider nicht fündig geworden.

Meine Kollegin und ich haben jedenfalls beschlossen, uns nächste Woche gleich noch eins zu holen und das an der Arbeit für den Frischekick zwischendurch "zu lagern". Stelle ich mir im Sommer unheimlich erfrischend vor.

Also liebes Axe-Team, es wäre schön, wenn es davon noch mehr gibt. Für mich auf jeden Fall ein neuer Stern am Himmel, wird wieder gekauft.
Und danke an meine Kollegin Candy für diese lohnende Empfehlung. 

1 Kommentar:

  1. Also Axe hab ich bisher auch immer nur mit Männerprodukten in Verbindung gebracht :o) Der Duft klingt auf alle Fälle toll, werde deiner Empfehlung gerne folgen :o)

    AntwortenLöschen