Samstag, 31. Oktober 2015

Garnier Miracle Skin, Garnier Sleeping Cream und Garnier Wake Up Cream

Garnier Miracle Skin, 50 ml 
9,95 Euro -11,95 Euro


Für die Garnier Miracle Skin Cream wurde eine völlig neue Formel entwickelt, die das Hautbild mit sieben verschiedenen Anti-Age-Wirkstoffen und integriertem Lichtschutzfaktor 20 schützt und im Hand-umdrehen eine ebenmäßige und strahlende Haut zaubert. Die spezielle Wirkstoff-Kombination verändert die Haut bereits bei der ersten Berührung und lässt die Haut sofort makellos erscheinen. Die Hautqualität ist langfristig sichtbar verbessert. Falten und Altersflecken werden durch hochwirksame Anti-Aging-Komponenten gemildert
Ich mag ja die hautoptimierenden Cremes und die Miracle Skin durfte ich irgendwann mal für DM testen (trockene Haut). Seit der ersten Anwendung habe ich sie wirklich geliebt. Die Creme lässt sich dank der Tube hygienisch entnehmen und auch gut dosieren. Eine Tube hat eben nur am Ende das Problem, dass man nie wie aus einem Döschen alles herausbekommt.
Eine etwa haselnussgroße Menge reicht für das komplette Gesicht aus, aber ich komme bei dieser Creme auch mit etwas weniger aus.

Bei mir kommt es wirklich nicht ganz so oft vor, dass mich eine Creme sofort nach der ersten Anwendung total begeistert, doch das hat die Miracle Skin Cream Trockene Haut bei mir getan.
Ich hatte bereits die für normale Haut ausprobiert, die wahrscheinlich nicht den Ansprüchen meiner Haut gereicht hat und die mich nicht so sehr begeistert hat, wie diese hier. Ich fand sie gut, aber war nicht ganz so begeistert, wie ich es jetzt bin.

Sie hat wirklichen einen tollen Sofort-Effekt, der bei mir auch sichtbar geworden ist. Auch die Fältchen unter den Augen wurden sofort aufgepolstert. Die Haut sah gleich frischer aus. Meine trockene Haut fühlt sich gut gepflegt und weich an und spannt nicht. Man sieht gleich frisch und strahlend aus. Nach dem Auftragen der weißen Creme vewandelt sie sich praktisch in eine getönte Creme und passt sich perfekt dem eigenen Hautton an, lässt den strahlend und frisch wirken. Zudem hat sie - was leider nicht immer alle Creams haben - Lichtschutzfaktor 20. Auch als Make-up Grundlage ist sie perfekt geeignet, da braucht ihr keinen Primer mehr auftragen.
Ich hab nur das Problem, dass gerade die Variante für trockene Haut nicht immer erhältlich ist.


Weil ich immer total neugierig auf neue Produkte bin, habe ich der Werbung folgend die Wundercreme gekauft, bei der man ja praktisch über Nacht schön werden soll.

Garnier Sleeping Cream Anti-Müde Haut Anti-Age Schlafcreme
50 ml, 9,99 Euro

Die Garnier Miracle Sleeping Cream Anti-Müde Schlafcreme hilft der Haut, sich im Schlaf optimal zu erholen.
Sie ist besonders für die Haut ab 30 geeignet und sorgt schon ab der allerersten Anwendung für sichtbar glattere, erholtere Haut am Morgen.

Die Schlafcreme versorgt die Haut in der wichtigen Regenerationsphase permanent mit 7 hochwirksamen Inhaltsstoffen. Die Anti-Aging Wirkstoffe sorgen dafür, dass die Haut langfristig sichtbar fester und glatter wirkt.

Zudem sorgt die Textur der Miracle Sleeping Cream für ein besonderes Pflegeerlebnis- sie ist reichhaltig wie eine Maske und leicht wie eine Creme.
Die Creme ist sehr angenehm und fühlt sich auf meiner Haut reichhaltig genug an. Ich mag die optische Aufmachung der Tiegel, sie sehen schwer aus, sind aber ganz leicht. Ich sehe natürlich frühs nicht aus, als wenn ich schon Stunden auf bin, aber es ist auf jeden Fall besser mit dieser Creme. Aber sie gefällt mir eben auch von der Konsistenz und vom Pflegegefühl. Ist öfter mal bei Rossmann im Angebot für 5,99 Euro.


Garnier Wake Up Cream
50 ml, 9,99 Euro

Die glättende Formel enthält einen Anti-Age-Komplex aus 7 Wirkstoffen mit schnell wirkenden Mikro-Peptiden für eine sofortige Wirkung. Sie ist eine einzigartige, angenehme Textur, die sichtbar Linien und Fältchen reduziert, ab dem 1. Kontakt.
Auch an dieser Creme konnte ich nicht vorbeigehen, schließlich verspricht sie mir ja, dass ich frühs nach dem Auftragen sofort wieder wie neu aussehe.
Von dieser Creme bin ich aber einfach nur enttäuscht. Die fällt bei mir ganz klar in die Kategorie: Creme, die die Welt nicht braucht.
Kaum eingecremt, ist sie auch schon wieder weg von der Haut und was bei mir zurückbleibt ist das Gefühl, ich hätte mich noch nicht eingecremt. Ich muss mindestens noch zweimal nachcremen, um überhaupt das Gefühl zu bekommen, dass da was auf meiner Haut ist. Die Haut fühlt sich zwar weich an, aber im Spiegel suche ich dann vergebens das entknitterte Gesicht, was mir versprochen wird. Ich hatte sie im Angebot für 5,99 Euro gekauft und so tut es mir nicht ganz so weh.
Die ist auch irgendwie dicker als die die Sleeping Creme.
Vielleicht ist das auch bei jüngeren Frauen anders, vielleicht liegt es an meiner trockenen Haut, aber ich kann mich den vielen positiven Bewertungen, die ich gelesen habe, nicht wirklich anschließen. Sorry, die Wake Up kriegt keinen Platz in meinem Badschrank.
Das Geld ist dann - zumindest bei mir - besser bei hautoptimierenden Anti-Aging Produkten aufgehoben, bei denen ich zum einen die Pflege und zum anderen die Glättung habe.

PS: Nachtrag 03.11.2015


Ich spiele jetzt nicht beleidigte Leberwurst, aber ich lasse definitiv nicht so mit mir umgehen und ich denke, ich spreche da vielen Bloggerinnen aus dem Herzen. Sind wir doch diejenigen, die kostenlos für diese Firmen und Produkte Werbung machen. Ich halte es ja auch regelmäßig so, dass ich bei einem neuen Produkt erstmal google, was andere so davon halten. Und ich sehe auch, wieviele Leute meine Beiträge lesen und das ist nicht wenig!

Ich bin nicht angewiesen auf Produkte, die mir kostenlos zur Verfügung gestellt werden, wenns so ist, ist es schön, wenn mir was gefällt, kaufe ich es aber auch selbst (siehe oben), um es auszuprobieren. Und viele Produkte habe ich durch das Testen echt schon liebgewonnen und immer wieder gekauft.

Bei Garnier gibt es eine Bloggeracademy, wo scheinbar anfangs blindlings jeder Blogger aufgenommen worden ist. Anscheinend ist die Anzahl Garnier wohl jetzt über den Kopf gewachsen, so eine richtige Erklärung und die Wahrheit werden wir wohl nie erfahren. Ich hab keine Ahnung, wieviele da überhaupt drin waren und wieviele jetzt noch drin sind, aber ich lese seit Tagen, dass viele Blogger sich plötzlich nicht mehr einloggen können. Als ich mich einloggen wollte, wurde angezeigt, dass ein Nutzer mit diesem Namen gar nicht (mehr) existiert. Auf Nachfragen, Nachrichten, Mails von mehreren Bloggern wurde nicht reagiert. Es gibt ja auch eine Bloggergruppe von Garnier auf Facebook, auch dort gab es seit Wochen keinen Kommentar. Erst nachdem ich direkt auf der Facebookseite von Garnier nachgefragt habe, wurde heute endlich mal geantwortet:
Zitat:  
Liebe Heike, liebe Mariana, liebe Corinna. Ihr müsstet in der Zwischenzeit einen entsprechenden Newsletter bekommen haben, in dem wir dazu Stellung nehmen. Da wir die Ausrichtung der Blogger Academy in Zukunft fokussierter gestalten wollen, sehen wir uns gezwungen, sie deutlich zu verkleinern und um Mitglieder zu reduzieren. Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen, war aber leider nicht zu vermeiden.
Liebe Grüße, Isa von Garnier."


Ich hab wirklich selten so gelacht, wie sollen wir einen Newsletter bekommen, wenn wir alle aus der Academy gelöscht wurden? So wurde das Pferd einfach mal von hinten aufgezäumt. Man hätte es ja auch mal in der Bloggergruppe schreiben können und ehrlich, hätten sie es geschrieben, dass sie jetzt ein anderes Konzept haben und hätten mich dann gelöscht, wäre es ok gewesen. Aber man muss sich eben um die Leute bemühen und sie nicht vor den Kopf stoßen und genau das hat Garnier in meinen Augen jetzt getan.
Man muss auch nicht jedem Blogger immer jeden Test zukommen lassen, bei DM und Rossmann Blogger kann man sich auf einzelne Tests bewerben und entweder man hat Glück oder eben nicht, das ist ok so. Die gehen auch ganz anders mit den Bloggern um, davon abgesehen.


Meine Beiträge zu den Produkten von Garnier werde ich nicht löschen, wie viele das jetzt auf ihrem Blog tun. Schließlich habe ich die Produkte bekommen, um sie zu testen und auch darüber berichtet.


Kommentare:

  1. Danke, für deine Ehrlichkeit, ich bin auch von garnier enttäuscht, werde aber auch die Berichte auf dem Blog lassen. Auch wenn ich viele Produkte von garnier gut finde, werde ich sie nicht nachkaufen, denn ich fühle mich doch gekränkt und da bin ich wie ein kleines Kind ich kann schlecht nachgeben.

    AntwortenLöschen
  2. Du glaubst nicht wie oft ich bei diesem Beitrag (vor allem dem nachtrag) innerlich Genickt habe. Denn mir gig es genauso. Ich musste für mehrere Monate mit dem bloggen pausieren wegen einer herz op. Hatte garnieren sogar darauf hingewiesen und kaum "kommt man zurück", wurde man scheinbar gekickt. Ich glaube garnieren hat sich mit der bloggeracademy etwas übernommen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh je. Sogar mein Handy Wehr sich garnier und möchte es verschönern ^^ es tut mir leid. Garnieren sollte immer garnier heißen

      Löschen
    2. Och garnieren klang doch auch ganz nett :-)

      Löschen
  3. Sehe es genauso wie du, wurde auch einfach rausgeworfen ohne Newsletter oder wenigstens einer Stellungsnahme. Meine Beiträge sind sowieso nur noch auf meinem alten Blog zu lesen und daher denke ich, dass nicht allzu viele mehr draufstoßen werden, ebenso werde ich sie lassen, da ich sie ja wie du auch sagst zum testen und berichten bekommen hab' . Finde es dennoch sehr schade und werde demnächst Garnier erstmal links liegen lassen und auch aus der Gruppe bei Facebook austreten ..

    Liebe Grüße
    Mariam :)

    AntwortenLöschen
  4. Die sleeping cream habe ich auch, die ist richtig klasse. Das was garnier nun scheinbar mit uns Bloggern abzieht ist ein no-go. Die Bloggertrommeln, trommeln laut ;-). Zu guter Letzt ist es trotzdem ein gelungener Bericht. Liebe grüße Eva

    AntwortenLöschen
  5. Die sleeping cream habe ich auch, die ist richtig klasse. Das was garnier nun scheinbar mit uns Bloggern abzieht ist ein no-go. Die Bloggertrommeln, trommeln laut ;-). Zu guter Letzt ist es trotzdem ein gelungener Bericht. Liebe grüße Eva

    AntwortenLöschen
  6. Zu Anfang gab es ja bei Garnier schon Probleme. Einige bekamen ein mega Begrüßungspaket und Andere nur ein Produkt. Dann schief der Newsletter ein - angeblich gab es Probleme mit den E-Mailadressen. Die Sleeping Creme war das letzte was ich von Garnier gehört habe. Bei der Art und Weise wie Garnier mit mir umgegangen ist, hat mich da schon veranlasst nicht mehr über die Creme zu berichten. Dies ist einfach nicht die Art mit uns Bloggern um zu gehen.
    Teilweise lesen sich einige Berichte, wie gekauft! Da ist alles nur gut und dass in ganzen, sage und schreibe doch 3 Sätzen.
    Anders gesehen, es gibt leider so viele Möchte-gern-ein-Blogger-sein-Blogs, die einfach nur haben wollen und nichts tun. Die machen eine Menge kaputt. Ein Grund dafür ist u. a. diese, zwar Leser bringende 'Produkttester gesucht Seiten' auf zig Blogs. Dies 'haben wollen und nichts tun' greift mittlerweile auch auf andere Blog-Themen und da ich auch die andere Seite kenne, weiß ich das selbst bei Firmen etc. mittlerweile genauso gehandelt wird. Oder besser gesagt nicht gehandelt wird.

    AntwortenLöschen
  7. mich betrifft es leider auch und ich muß sagen,ich bin mega enttäuscht von diesem unternehmen.meine beiträge dazu sowie das logo sind von meinem blog verschwunden.denn wenn es auch daran liegen sollte das kritik nicht willkommen ist,tut es mir leid.ich rede nichts schön nur weil es eine firma so will.eine sauerei was die mit und gemacht haben aber nicht zu ändern.

    lg nicky von

    www.nicky-testet.de

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,habe mir auch die Miracle Wake up Cream gekauft.Schade ums Geld.Die Haut fühlt sich trocken wie Pergament-Papier an.Da ist jede billige Creme von Rossmanns Eigenmarke besser.

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,habe mir auch die Miracle Wake up Cream gekauft.Schade ums Geld.Die Haut fühlt sich trocken wie Pergament-Papier an.Da ist jede billige Creme von Rossmanns Eigenmarke besser.

    AntwortenLöschen