Samstag, 9. April 2016

Melitta Mein Cafe

Über eine Aktion der Genuss-Experten hatte ich die Möglichkeit die 3 Sorten von Melitta Mein Cafe zu probieren.

Dazu erreichte mich ein tolles Testpaket mit jeweils 3 Päckchen der Sorten Dark Roast, Medium Roast und Mild Roast.
 
Optisch finde ich die Verpackungen wirklich gelungen. Aber die Melitta-Packungen sehen immer irgendwie toll aus, sie fallen im Regal gegenüber den anderen einfach auf. Die unterschiedlichen Sorten entscheiden sich durch die Farbe am oberen Rand und am Sortenaufdruck (pink, orange, gelb). So kann man sie auch im Regal gut unterscheiden.
Durch die 3 unterschiedlichen Röstgrade, die man auf dem Foto auch ganz gut durch die unterschiedliche Farbe der Bohnen sehen kann, ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Nach dem Rösten werden die Melitta Kaffees luftdicht verpackt. Bei Mein Café kommen die Bohnen ungemahlen in Beutel, die mit einem Aromaschutzventil ausgestattet sind. Das Ventil lässt Druck aus der Verpackung entweichen und verhindert gleichzeitig, dass Sauerstoff von außen eindringen kann.
 
Die richtige Einstellung am Kaffeeautomat ist natürlich wichtig. So muss jeder für sich die Kaffeemenge, Mahlgrad, evtl. Vorbrühen usw. herausfinden. Deshalb muss man schon ein wenig herumexperimentieren, um den Kaffee so zu bekommen, wie man ihn mag. Und der Kaffee kann dann wirklich ganz anders schmecken.
Auch ganz wichtig ist das Wasser. Vom Barista von Melitta gibt es dazu folgenden Tipp: Gutes Wasser sollte mineralstoff- und sauerstoffhaltig sein, jedoch wenig Kalk enthalten. Der Melitta Barista empfiehlt, man sollte bei der Kaffeezubereitung auch einmal stilles Mineralwasser aus – es würde sich lohnen.

Vom Barista gibt es noch andere tolle Tipps:
Um das Aroma bestmöglich zu erhalten, sollte man die angebrochene Packung gut verschlossen an einem kühlen Ort aufbewahren. Die Aromastoffe und -öle der Kaffeebohnen sind äußerst empfindsam und verändern sich im Kontakt mit Sauerstoff.
Seitdem bewahre ich meinen Kaffee im Kühlschrank auf.


Viele Aromen im Kaffee sind sehr empfindlich und verflüchtigen sich bei Kontakt mit Sauerstoff. Mit jedem Tag in der Maschine verlieren die Bohnen daher einen Teil der Aromastoffe. Deshalb sollte man am besten immer nur kleine Mengen Kaffee in den Vollautomaten füllen, die man in wenigen Tagen verbrauchen kann.
Da wir ziemlich viel Kaffee trinken, sind die Bohnen bei uns nie lange im Automaten.

Ein Kaffeevollautomat presst während der Brühung heißes Wasser mit hohem Druck durch das frisch gemahlene Kaffeepulver. Das Pulver kommt dadurch nur sehr kurz mit dem Wasser in Kontakt und es werden weniger Bitterstoffe freigesetzt.


Dark Roast
Charaktervoll & intensiv mit Nuancen dunkler Schokolade

Für „Mein Café Dark Roast“ wählt er Kaffees aus Lateinamerika und Asia-Pazifik und eine kräftige Röstung, bis die Bohnen eine dunkle Farbe annehmen. Denn dann entfaltet sich ihr intensiver Charakter und Nuancen dunkler Schokolade kommen zum Vorschein.
Die in­ten­siven Nu­ancen dunkler Schokola­de von Mein Café Dark Roast ent­fal­ten sich im Zu­sammen­spiel mit roten Bee­ren, wie z.B. Jo­han­nis­bee­ren oder Him­bee­ren. Ver­sucht doch zum Kaf­fee ein­mal ei­nen Jo­han­nis­beer Cupcake oder Him­beer Macarons.

Von der Stärke 1-5 ist diese Sorte mit 4 angegeben.
Diese Sorte hat uns allen am allerbesten geschmeckt, er ist vollmundig und kräftig. Ich hatte vorher noch anderen im Automaten und ich habe den Unterschied deutlich gespürt. Melitta Kaffee finden wir allgemein sehr gut im Geschmack. Hiermit haben uns auch die Milchkompositionen wie Latte, Cappucino und Co. am besten geschmeckt. Er ist trotz seiner Stärke gut bekömmlich und hat ein tolles Aroma.

Medium Roast
Samtweich und vollundig mit nussigen Anklängen

Für „Mein Cafe Me­dium Roast“ wählt er Kaf­fees aus La­tein­ame­rika und Asia­Pazi­fik und rös­tet die­se, bis sie eine satt­braune Far­be an­nehmen. Denn dann ent­faltet sich ihr samtwei­cher Cha­rak­ter und nus­sige An­klän­ge kommen zum Vor­schein.
Von der Stärke 1-5 ist diese Sorte mit 3 angegeben.
Auch dieser Kaffee konnte meine Mittester und mich voll überzeugen. Mir schmeckt dieser ganz besonders als Milchkaffee.

Mild Roast
Harmonisch und ausbalanciert mit fein fruchtiger Note
Für „Mein Ca­fe Mild Roast“ wählt er Kaf­fees aus La­teinameri­ka, Ostaf­rika und Asi­a-Pa­zifik und rös­tet die­se nur so lang, bis sie ei­ne sanfte Farbe an­nehmen. Denn dann entfal­tet sich ihr ausge­woge­ner Charak­ter und feinfruchti­ge No­ten kommen zum Vorschein. 
Von der Stärke 1-5 ist diese Sorte mit 2 angegeben.
Bei diesem Kaffee habe ich die Menge von Kaffee erhöht, da er sonst für mich zu mild war. Er hat auch ein tolles Aroma, allerdings sind die anderen beiden Sorten noch besser angekommen. Diese Sorte wäre für mich persönlich zu mild, aber wird ganz sicher auch ihre Anhänger finden. Ein paar Kaffeetrinker hatte ich dabei, die durchaus diese Sorte favorisiert haben.

Ingesamt finde ich die die neuen Kaffeesorten von Melitta sowohl optisch wie auch im Geschmack wieder mal absolut empfehlenswert. Das ist kein 0815-Kaffee, Melitta macht sich da immer Gedanken. Ich bin ja auch ein Geschmacksfan von der Selection des Jahres von Melitta Bella Crema (die mir immer wieder schmeckt) und die ich regelmäßig kaufe.
Ich habe Mein Cafe bereits nachgekauft (Dark Roast) und auch sehr gern weiterempfohlen.

Normalerweise gibt es die 200 Gramm Packungen aus dem Test nur für die Tests, aber zum Probieren könnt ihr bei einer Aktion auf der Melitta-Webseite alle 3 Sorten in den 200 Gramm Packungen für 6,99 Euro bestellen (ab 40 Euro versandkostenfrei, unter 40 Euro 3,95 Euro Versandkosten). 
Und wer sich zum Newsletter anmeldet, bekommt auf seine erste Bestellung im Shop 5 %. Die Größe der Packungen ist ideal, um zu testen und für sich die richtige Geschmacksrichtung zu finden. Die kleinen Packungen sind auch schön zum Verschenken und es gibt viele kleine Haushalte, für die ein 1-kg-Paket zu groß ist. Ich bin nämlich beim Test öfters gefragt worden, ob es den Kaffee in den kleinen Päckchen zu kaufen gibt.

1 Kommentar:

  1. Dark Roast hat mir persönlich auch ma besten gefallen, da ich gerne einen kräftigen Kaffee trinke. Melitta hat da tatsächlich immer wieder etwas Neues im Regal, obwohl es diese Sorten ja bereits eine Weile gibt. Liebe Grüße von Silvia

    AntwortenLöschen