Samstag, 1. November 2014

Weleda Nachtkerze Festigende Tagespflege

Gemeinsam mit 2499 anderen Markenjury-Mitgliedern durfte ich jetzt 4 Wochen lang die Weleda Nachtkerzen Pflegeserie testen, wobei ich die Weleda Nachtkerze festigende Tagespflege probieren durfte.
Wer Weleda kennt, weiß, dass es sich um Naturkosmetik handelt. Und die gibt es schon seit 1921.




Die Creme verspricht, Faltten zu reduzieren und die Spannkraft der Haut zu festigen.
Die Nachtkerze Pflegeserie wurde speziell für reife Haut entwickelt, also genau das richtige für mich. Die reichhaltigen und revitalisierenden Produkte gehen gezielt auf die Bedürfnisse reifer, zur Trockenheit neigender Haut ein. Die Nachtkerze Pflegeserie enthält eine kostbare Wirkkomposition mit Bio-Nachtkerzenöl, die die Hautstruktur festigt, Gesichtskonturen definierter erscheinen lässt und die Spannkraft der Haut erhöht.

Die Wirkstoffe sind:
  •  Nachtkerzenöl: verbessert die Barriereeigenschaften der Haut
  • Tigergras-Extrakt: regt die Kollagensynthese an
  • Macadamianussöl: fördert die Glättung und schützt

Da ich sehr trockene und zudem auch reife Haut habe, habe ich mich natürlich gefreut, diese Creme ausprobieren zu können.
Weleda ist eine Marke, die ich sehr schätze und der ich auch schon seit Jahren vertraue. Es gibt wirklich einige Produkte, die ich immer wieder sehr gern kaufe.

In der Tube sind 30 ml. Sie ist im Internet preismäßig sehr unterschiedlich zu finden, von etwa 15 Euro bis um die 22 Euro.
Als Anwendungstipp wird empfohlen, morgens nach der Reinigung und Tonisierung (Klopfen, Kneten, Massieren - dafür habe ich leider frühs keine Zeit) eine haselnussgroße Menge auf Gesicht, Hals und Dekolleté aufzutragen.

Da ich 3 Packungen bekommen habe, war eine für mich, eine für eine Freundin und eine habe ich dafür genutzt, um sie mehreren zeigen und vorstellen zu können.

Eine Freundin, die ich eigentlich als Mittesterin auserkoren hatte, mochte sie nicht haben, weil sie sich mit dem Geruch der Creme einfach nicht anfreunden konnte.
Also konnte sich jemand anderes freuen und da war das Fazit doch recht positiv, denn sie verträgt leider nicht alles und hatte mit Weleda da wirklich überhaupt keine Probleme.

Der Geruch ist am Anfang wirklich gewöhungsbedürftig. Wer hier einen tollen Granatapfelduft erwartet, wird enttäuscht sein. Dafür muss man sich einfach bewusst sein, dass es sich hier um Naturkosmetik handelt. Alles was ihr sonst an Granatapfelprodukten kennt ist mit Zusatzstoffen versehen, die nicht immer jeder verträgt.

Ich habe die Creme trotz des leicht medizinischen Geruches, der übrigens dann auch ganz schnell verfliegt, einige Wochen getestet.

Durch meine sehr trockene Haut könnte ich nie nach dem Duschen/Waschen ohne Eincremen zurecht kommen. Die Creme lässt sich aus der Tube gut dosieren und ich finde ja Tuben generell sehr hygienisch, wenn man auch zum Ende teilweise das Problem hat, dass man aus Tuben nie alles herausgbekommt.
Nach dem Eincremen habe ich zunächst ein leichtes Spannungsgefühl, was jedoch nach einer Zeit wieder verschwindet.  Das ist für mich im ersten Moment so, als hätte ich mich nicht eingecremt. Auch der Geruch ist nach kurzer Zeit verflogen. Mittlerweile stört er mich gar nicht mehr. Die Haut fühlt sich jedoch schön glatt an und sieht relativ ebenmäßig aus und man merkt, dass sie leicht aufgepolstert ist, wenn man sie anfasst. Es ist so, als könnte man das Spannen der Haut fühlen. Fältchen habe ich unter den Augen. Ohne eine Augencreme bin ich jedoch auch bei der festigenden Tagespflege nicht zurecht gekommen, weil ich nicht beobachten konnte, dass die Fältchen nach dem Auftragen wirklich sichtlich weniger geworden sind. Allerdings ist mir Hals und am Dekoltee wirklich aufgefallen, dass die Haut dort sichtlich straffer geworden ist. Mädels vergessen leider immer wieder, auch an diese Zonen zu denken, das habe ich in mehreren Gesprächen diese Tage wieder erfahren. Aber gerade auch am Hals und am Dekoltee wird die Haut bei den reiferenen Frauen schnell faltig und diese Partien sollte man unbedingt mitpflegen!

Was haben Mittesterinnen gesagt? Da waren die Meinungen sehr unterschiedlich. Ich habe sie einigen Freundinnen vorgestellt und natürlich auch meinen Kolleginnen. Manche mochten von Anfang an den Geruch nicht, anderen fanden ihn weniger störend. Die meisten haben von einem leichten Spannungsgefühl, was allerdings nach kurzer Zeit nicht mehr fühlbar ist, berichtet (war ja auch meine Erfahrung). Wir haben uns dann gedacht, dass das Spannungsgefühl vielleicht ja von der hautstraffenden Wirkung, die die Creme hat kommt und die letztendlich zu der Aufpolsterung führt. Natürlich konnten sie sich nach einmal Benutzen nur einen ersten Eindruck verschaffen. Ich hätte mir da vielleicht ein paar Probentütchen gewünscht. 30 ml in der Tube sind nun mal nicht gerade viel, wenn man eine Menge Leute damit erreichen möchte.


Insgesamt hat die die Festigende Tagespflege bei mir jedoch ganz gut abgeschnitten. Einigen Mittestern war der Preis zu hoch. Ich gebe für eine gute Pflege auch gern mehr aus und kann euch auch empfehlen, gerade auch wer zu Allergien neigt und empfindliche Haut hat, sie auszuprobieren.
Allerdings weiß ich noch nicht, ob diese Tagespflege zukünftig dauerhaft einen Platz in meinen Bad finden wird.

Von der Nachtkerzenserie sind übrigens diese Produkte erhältlich.

1 Kommentar:

  1. Weleda finde ich richtig gut, mag sehr gern die Handcremes. Und Dufttechnisch sind sie fast alle gewöhnungsbedürftig. LG Romy

    AntwortenLöschen